So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6614
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrtes Anwaltsteam, Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrtes Anwaltsteam,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): mein Mann ist gestorben und in der Erbmasse, Erbschein liegt vor, ist ein Pkw, den ich gerne verkaufen will und muss, da ich nicht Auto fahre. Muss ich vor dem Autoverkauf die Fahrzeugpapiere auf mich umschreiben lassen? Das Auto ist noch teilfinanziert. Die bisherigen Raten zahle ich. Die Bank ist im Besitz des 2. Teil des Fahrzeugbriefes und würde den Fahrzeugbrief auch an den neuen Halter schicken. Wie verhalte ich mich rechtlich korrekt?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Es gelten die Regelungen des § 13 Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr (FZV). Demnach muss jeder Halterwechsel der Zulassungstelle unverzüglich angezeigt werden. Der Wagen muss also umgemeldet werden. Denn es ist aufgrund Ihre Erbschaft ein Halterwechsel eingetreten. Sie sind Halterin. Die andere Möglichkeit wäre, den Wagen stillzulegen und ihn stillgelegt zu verkaufen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Leider habe ich da jetzt wohl ein kleines Problem. Mein Mann ist am 13.08.20 verstorben, den Erbschein habe ich erst im Dezember erhalten und auf Grund psychischer Probleme habe ich mich nicht um das Auto kümmern können. Was wären hier die Folge?

Danke für Ihre Rückmeldung.

Es kann ein Bußgeld gegen Sie verhängt werden gem. § 48 Ziff. 12 FZV. Aber wenn Sie es der Zulassungsbehörde erläutern, wird vielleicht darauf verzichtet oder es fällt nicht so hoch aus.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich wünsche einen schönen Abend. Sigrid Trautvetter

Sehr gerne! Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute und auch Ihnen einen schönen Abend!