So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 39026
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Arbeitsrecht: Am 16.06 habe ich ein Vertrag mit der Firma A

Diese Antwort wurde bewertet:

Arbeitsrecht: Am 16.06 habe ich ein Vertrag mit der Firma A unterschrieben und der erste Arbeitstag wäre am Montag 12.07.Inzwischen habe ich jedoch ein schriftliches Angebot von Unternehmen B erhalten und Unternehmen B ist da wo ich wirklich hin möchte (Eintritt 02.08). Im Vertrag von Unternehmen A steht, dass ich eine Strafe zahlen muss wenn ich die Stelle nicht antrete.
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): Festanstellung
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Meine Fragen: -> Ist es in einem solchen Fall sinnvoller, die Stelle bei Unternehmen A anzutreten und in der ersten Woche zu kündigen, damit ich dann bis zu Monatsende freigestellt werden kann?-> Würde Unternehmen A in diesem Fall die knapp 3 Wochen Beschäftigung bezahlen?-> Wenn ich am 02.08 bei Unternehmen B anfange, würden sie mitbekommen, dass ich davor 2 Wochen bei Unternehmen A eingestellt war?
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Unter den gegebenen Umständen wäre es in der Tat zweckmäßiger, zur Meidung der Ihnen ansonsten drohenden Vertragsstrafe bei Nichtantritt der Arbeitsstelle zunächst die Beschäftigung in der Firma A aufzunehmen.

Sie können sodann die Kündigung des Arbeitsverhältnisses aussprechen.

Die Entscheidung, ob Sie bis zum Ende der Kündigungsfrist freigestellt werden, obliegt dem AG.

Stellt er Sie frei, so erfolgt diese Freistellung unter Fortzahlung Ihrer Vergütung.

Unternehmen B würde anhand Ihrer sozialversicherungsrechtlichen Meldedaten feststellen können, dass Sie zuvor bei der Fima A tätig waren.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Guten Tag Herr Hüttemann, vielen Dank für Ihre Antwort. Ok, das heißt ich sollte die Stelle antreten und nach paar Tagen kündigen!
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich danke ***** *****ür die Unterstützung

Ja, dazu rate ich Ihnen, denn die arbeitsvertragliche Regelung, die Sie mir übermittelt haben, ist wirksam!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt