So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37110
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen, ich werde vom Arzt ein Attest erhalten, das

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich werde vom Arzt ein Attest erhalten, das bezeugt, dass ich bei der Firma, wo ich fest angestellt bin, nicht mehr eingesetzt werden kann. Derzeit beziehe bin ich AU geschrieben, seit dem 31.5.. wie kommuniziere ich es an den Arbeitsgeber, dass ich gekündigt werden möchte? Die Agentur für Arbeit ist informiert dass ich danach Unternehmergründubgszuschuss beantrage. Mit freundlichen. Grüßen Alina Kirschniok
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): 5 Jahre
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): es fand dort bossing statt, subtil.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der effektivste Weg wäre es dem Arbeitgeber das Attest in vorlage zu bringen und dem Arbeitgeber mitzuteilen, dass Sie auf Dauer nicht mehr in der Lage sein werden, die vertraglich vereinbarte Arbeit auszuführen.

Der Arbeitgeber kann Ihnen krankheitsbedingt dann erfolgreich kündigen, wenn Sie entweder dauerhaft arbeitsunfähig sein werden oder aber mit häufigen Kurzerkrankungen zu rechnen ist und der Arbeitgeber dadurch einen wirtschaftlichen Nachteil erleidet.

Wenn Sie dem Arbeitgeber also das Attest vorlegen, dann liefern Sie ihm damit den Grund für eine ordentliche krankheitsbedingte Kündigung.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Danke!

Gerne!!