So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38956
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, mein Name ist Henry Glass. Ich habe einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Name ist Henry Glass. Ich habe einen Gebrauchtwagen gekauft und bin mit diesem liegen geblieben. Bei einer Diagnose wurde unter anderem festgestellt, daß die Hochdruckpumpe für die Benzineinspritzung und der Kurbelwellendichtring defekt sind. Der Händler meint, dieses würde nicht unter die Händlergewährleistung fallen und ich müsste mich an den Materialkosten beteiligen, was ich anders sehe. Wer hat in diesem Fall recht? Ich freue mich über eine zeitnahe Antwort und verbleibe mir freundlichen Grüßen. H. Glass
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): In Brandenburg. Der Händler hat seinen Sitz in Berlin.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich hatte mit dem Händler schon mehrfach Kontakt und habe ihn aufgefordert mit aufzuzeigen, wo im Kaufvertrag der Passus steht, dass dies keine Gewähleistung ist. Bisher ohne Antwort. Habe ihn nun gestern auch per Einschreiben zur Antwort aufgefordert und dazu aufgefordert, dass Fahrzeug bis 14.07.2021 vollständig repariert mit allen Nachweisen zu übergeben oder den Kauf rückgängig zu machen. Heute meldete er sich mit der Information, dass die Pumpe bestellt sei und da sie aus Spanien kommt, würde es noch eine Woche dauern, ehe sie hier wäre. Den Brief mit meiner Aufforderung hat er noch nicht bekommen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Selbstverständlich müssen Sie sich nicht an den Materialkosten beteiligen.

Sie haben vielmehr wegen der benannten Mängel an dem Fahrzeug Ihre Rechte als Käufer aus den gesetzlichen Gewährleistungsregelungen gemäß den §§ 434, 437, 439 BGB.

Diese gesetzllichen Gewährleistungsrechte kann ein Händler auch nicht vertraglich ausschließen!

Sie haben zunächst einen Anspruch auf Nacherfüllung (=Reparatur) gemäß § 439 Absatz 1 BGB.

Sämtliche Kosten dieser Nacherfüllung fallen gemäß § 439 Absatz 2 BGB ausschließlich dem Händler zur Last:

https://dejure.org/gesetze/BGB/439.html

Sollte nun der Händler die ihm obliegende Nacherfüllung verweigern, so können Sie von dem Vertrag zurücktreten.

Fordern Sie den Händler daher unter ausdrücklicher Berufung auf die dargestellte Rechtslage zur Nacherfüllung auf, und kündigen Sie ihm an, dass Sie bei Verweigerung der Nacherfüllung von dem Vertrag zurücktreten werden!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.