So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3090
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, mein Vater ist verstorben und nun fordere ich meinen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Vater ist verstorben und nun fordere ich meinen Pflichtteil ein. Von meiner Stiefmutter. Sie gab mir nach dem Tod meines Vaters 5000 Euro als Dankeschön, weil ich immer für die beide da war und geholfen habe. Nun ist sie böse auf mich, weil ich meinen Pflichtteil haben möchte. Der wurde auch schon beziffert. Nun sagt ihr Anwalt aber die 5000 Euro müssten davon abgezogen werden. Der Erblasser hätte mir das Geld gegeben und es wäre ja klar, dass das abgezogen wird. Das ist aber gelogen. Ich habe das Geld von seiner Frau bekommen. Nach seinem Tod. Habe auch Kontobelege, die beweisen, dass ich die 5000 Euro auf die Konten meiner Kinder überwiesen habe für den Führerschein. Nun ist eine Klaglosstellung an sie rausgegangen. Kann sie jetzt einfach die 5000 Euro von meinem Pflichtteil abziehen und weniger überweisen? So wie ich sie kenne, wirdsie das machen. Wie muss ich mich dann verhalten um meinen vollen Pflichtteil zu bekommen. Mfg Petra Gronewold
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Bitte teilen Sie mir ergänzend mit, was Sie damit meinen, dass eine "Klaglosstellung an sie rausgegangen" sei?

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Das bedeutet, dass sie aufgefordert wurde den Pflichtteil bis heute zu zahlen ansonsten werde ich vor Gericht gehen. Sie zieht das absichtlich in die Länge. Deswegen ein Brief von meinem Anwalt mit Aufforderung zur Zahlung und somit Klaglosstellung
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nicht telefonieren
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Bekomme ich noch Antwort auf meine Frage ob meine Stiefmutter einfach die 5000 Euro von meinem Pflichtteil abziehen kann???

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Dass die Stiefmutter die € 5.000,00 von Ihrem Pflichtteil abzieht, ist nicht auszuschließen. Wenn sie Ihnen dieses Geld gab, um damit teilweise Ihren Pflichtteilsanspruch zu erfülllen, so kann Sie gemäß § 362 BGB Ihnen den Pflichtteil abzüglich der € 5.000,00 zahlen.

Indes entnehme ich Ihrer Schilderung, dass es sich bei dem € 5.000,00 um eine Schenkung handelte, die an Sie geleistet wurde, ohen dass eine Rechtspflicht hierzu bestand. In diesem Falle darf dieser Betrag vom Pflichtteilsanspruch nicht abgezogen werden. Ich empfehle Ihnen in diesem Fall, auf die Zahlung des vollen Pflichtteils zu bestehen. Sollte die Stiefmutter trotz der anwaltlichen Aufforderung nicht den vollen Pflichtteil an Sie auszahlen, so sollten Sie hinsichtlich des offenen Betrages Klage gegen sie erheben.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung

Gern. Bitte abschließend noch bewerten. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.