So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3095
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Morgen, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich lebe in Baden-Württemberg. Bin ich verpflichtet, Beerdigungskosten für meine leibliche Mutter zu übernehmen, zu der ich seit hmeiner Geburt keinen persönlichen Kontakt hatte? Ich habe die ersten Jahre bei meinen Großeltern gelebt. Da diese Alkoholiker waren, hat mich die Sozial- und Jugendbehörde an eine Pflegefamilie vermittelt, bei der ich aufgewachsen bin und heute noch einen engen Kontakt pflege? Ferner gibt es zwei Geschwister, die von Plegefamilien adoptiert wurden. Was ist mit denen bezüglich Kostenteilung? Ich bin im medizinischen Pflegedienst tätig und verdiene ca. 38.000 @ brutto p.a.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Im Gegensatz zu meinen Geschwistern wurde ich von meiner Pflegefamilie nicht adoptiert. Die adressen meiner Geschwister sind mir bekannt, da ich häufigen Kontakt habe. Das ist im Moment alles an Details.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Sind Sie Erbin?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Nein, ich bin keine Erbin, meine Mutter ist völlig mittellos.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie zur Tragung der Bestattungskosten zunächst einmal verpflichtet sind. Das Bestattungsgesetz des Landes Baden-Württemberg sieht in § 31 vor, dass Sie als leibliche Tochter zur Vornahme der Bestattung verpflichtet sind. Kommen Sie dieser Pflicht nicht nach, so kann die zuständige Behörde die Bestattung auf Ihre Kosten ersatzweise vornehmen.

Sofern Erben vorhanden sind, können Sie die Kosten jedoch von diesen erstattet verlangen. § 1968 BGB sieht nämlich vor, dass der Erbe bzw. die Erben die Kosten der Beerdigung zu tragen haben. Auf dieser Grundlage haben Sie einen Kostenerstattungsanspruch, wenn Sie die Beerdigung aufgrund Ihrer Rechtspflicht nach dem Bestattungsgesetz vornehmen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Warum haben Sie nicht bewertet?

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Noch eine Zusatzfrage in meiner Angelegenheit. Warum wurden meine Geschwister von der Behörde nicht angeschrieben? Macht es einen Unterschied, dass meine Geschwister von ihrer Plegeeltern adoptiert wurden und ich nicht?

Das kann verschiedene Gründe haben, z.B. die fehlende Erreichbarkeit, fehlende Zahlungsfähigkeit etc. Die Behörde hat ein Auswahlermessen, wobei sie alle Abkömmlinge gleichermaßen in Anspruch nehmen darf. Wenn es keine Erben gibt, die Sie in Regress nehmen können, so können Sie von den sonstigen Abkömmlingen auch verlangen, sich in gleichen Anteilen zu beteiligen.