So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37072
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Eigentumswohnung ( Souterrain) wurde durch das Wasser

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Eigentumswohnung ( Souterrain) wurde durch das Wasser beschädigt (Laminat, Tapeten, Putz, dazu nasse Wände und Estrich). Es war ein sehr starker Regen. Wasser kam in meine Wohnung aus dem Treppenhaus. In das Treppenhaus ist das Wasser irgendwie durch die Wände reingesickert. Auf jeden Fall nicht durch die Eingangstür. Hausratversicherung hat angesagt. Laut Hausverwaltung kommt Gebäudeversicherung auch nicht in Frage. Es wurde mir definitiv gesagt, um die Instandsetzung meines Sondereigentums soll ich mich selbst kümmern. Keine Kosten werden mir erstattet, lediglich wird nur Strom gezahlt fürs Heizgerät um die Wände in meiner Wohnung zu trocknen, und das Gerät wird mir zu Verfügung gestellt.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW, Krefeld
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Noch nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Hausverwaltung hat dem Grunde nach leider recht: Für Schäden am Sondereigentum sind Sie selbst verantwortlich. Allerdings muss die Eigentümergemeinschaft für die Beseitigung am Gemeinschaftseigentum (Wände, Decken, Estrich) verantwortlich. Wenn sich der Schaden durch ein Trockengerät beseitigen lässt, dann muss die EIgentümergemeinschaft nur die Kosten für die Trocknung übernehmen.

Den Schaden am Sondereigentum ersetzt Ihnen die Eigentümergemeinschaft dann, wenn die Gemeinschaft den Schaden schuldhaft verursacht hat (Beispiel: Gemeinschaft war undichtes Dach bekannt, hat aber nichts unternommen und durch die Untätigkiet der Eigentümergemeinschaft ist es zum Schaden gekommen. Dies müssten Sie dann aber beweisen können.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wie bewege (zwinge) ich die Hausverwaltung dazu die Mängel, die den Schaden verursacht haben, zu beseitigen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Einmal können natürlich einen entsprechenden Antrag in der Eigentümersammlung stellen (Falls der Verwalter nicht befugt ist den Mangel ohne Beschluss der Eigentümerversammlung zu beseitigen. Sie können dabei auf den Ihnen entstandenen Schaden hinweisen und darauf, dass Sie sollten es durch die Untätigkeit der Eigentümergemeinschaft zu einem erneuten Schadensfall kommt, Sie gegen die Eigentümergemeinschaft Schadensersatzansprüche geltend machen werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.