So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Schön guten Abend, ich war anfang des Jahres in einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Schön guten Abend, ich war anfang des Jahres in einem Internetradio drin und seit geraumer zeit erzählen die Radioinhabern von dem Internetradio jegliche Lügengeschichten. Machen mich in jeglicher Art überall schlecht. Also ich spreche da mittlerweile von Verleumdung.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Land Brandenburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich bin über die ARAG Rechtsschutzversichert. Hier meine Versicherungsnummer: 11 0096 1080 8657

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können sowohl strafrechtlich als auch zivilrechtlich erfolgreich gegen die Betreiber des Internetradios vorgehen.

Wegen der über Sie verbreiteten wahrheitswidrigen Tatsachenbehauptungen können Sie als Opfer dieser Straftat Strafantrag wegen einer nach § 186 StGB strafbaren üblen Nachrede bei der Polizei stellen.

Zivilrechtlich können Sie die Betreiber des Radios auf Unterlassung in Anspruch nehmen: Sie können einen RA mandatieren, der diesen eine strafbewerte Verpflichtungs- und Unterlassungserklärung übermittelt.

Verpflichten diese sich nicht mit ihrer Unterschrift unter dieser Erklärung zur Unterlassung, wird der RA eine einstweilige Verfügung gegen die Personen bei Gericht erwirken.

Diesen würde es dann unter Androhung eines sehr hohen Zwangsgeldes gerichtlich untersagt, weiterhin Lügen über Sie zu verbreiten.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Dann würde ich sehr gerne einen RA zur Hilfe nehmen wollen, da ich alleine Angst hab zur Polizei zu gehen. Hab bei uns hier in Frankfurt (Oder) schlechte Erfahrungen gemacht.

Einen Moment. Ich werde Ihnen eine Kollegen aus Ihrer Region empfehlen.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Welcher Rechtsanwalt/ in wäre das?

Nehmen Sie mit einem der folgenden Kollegen Verbindung auf, und vereinbaren Sie einen Besprechungstermin:

http://www.anwaltgraeber.de/

http://www.ra-liedke.de/

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt