So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6605
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich habe am 02.07.21 eine Berghütte, mit eigener Anreise

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe am 02.07.21 eine Berghütte, mit eigener Anreise gebucht.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich habe am 02.07.21 eine Berghütte (eigene Anreise) gebucht. Die Anzahlung habe ic heute überwiesen. Jetzt stellt sich heraus, dass wir aus privaten Gründen (aussergewöhnliche Ausgaben in naher Zukunft) uns die Kosten nicht mehr leisten können. Greift hier das Recht; die Buchung innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen und kann ic eine Erstattung der Anzahlung fordern?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Niedersachsen, die Hütte ist in Öserreich.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ich gehe davon aus, dass Sie mit Ihrer Frage auf das 14-tägige Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen abzielen, die ausschließlich über das Internet oder Telefon geschlossen wurden. Dieses Widerrufsrecht aber ist gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB ausgeschlossen bei Verträgen über Leistungen in einem genau definierten Zeitraum. Das trifft auf Reisebuchungen in der Regel zu.

Sie können sich also bedauerlicherweise nicht einfach so von der Reisebuchung lösen. Sie können die Buchung stornieren, müssen dann aber damit rechnen, die vereinbarten Stornokosten zahlen zu müssen. Sie werden also vermutlich Ihre Anzahlung nur teilweise zurückbekommen, sofern die Stornokosten nicht höher sind.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Es handelt sich um ein Hüttenbuchung ohne Beförderung. Gilt das auch als Reise?

Es gilt leider für alle klassischen touristischen Leistungen, wozu auch die Buchung einer Hütte zählt.

Sie können es natürlich trotzdem einfach versuchen und sich das auf Widerrufsrecht berufen. Aber in einem Rechtsstreit würden Sie damit nicht durchkommen.