So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OliverF428.
OliverF428
OliverF428, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 62
Erfahrung:  Rechtsanwalt
112517020
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
OliverF428 ist jetzt online.

Hallo ich habe eine Kündigung von Arbeitgeber (

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe eine Kündigung von Arbeitgeber ( Zeitarbeitsfirma) bekommen.
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): Diese ist mir am 02.07.2021 zugestellt worden. Kündigungsfrist ist bis zum 31.07.2021
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Der Arbeitsvertrag war unbefristeten Beginn war der Oktober 2020. 6 Monate probezeit, diese sind aber schon lang rum.

Sehr geehrte Ratsuchende,

sehr geehrter Ratsuchender,

danke für Ihre Anfrage.

Welche konkrete Rechtsfrage haben Sie zu Ihrem Sachverhalt?

Hierzu wäre es weiterhin sinnvoll, dass Sie den Arbeitsvertrag und die erhaltende Kündigung online stellen.

Vielen Dank hierfür.

Beste Grüße,

Oliver Fröhlich
Rechtsanwalt

OliverF428 und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo mein ist Gerd,, ich kann Ihnen nur ein Foto von beiden schicken
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Lohnt sich der Gang zum Arbeitsgericht?
In meinen Augen ist die Kündigung nicht rechtskräftig.

Danke für das angenehme Gespräch.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Beste Grüße,

Oliver Fröhlich

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
War im Amtsgericht die haben mich wieder weg geschickt mit der Begründung sie seien nicht zuständig.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das kann ich nicht nachvollziehen.

Die Kündigungsschutzklage hat verschiedentliche Voraussetzungen. Exemplarisch:

  • Kläger (Arbeitnehmer) und den Beklagten (Arbeitgeber)
  • Arbeitsgericht
  • Klageantrag, also „dass das Arbeitsverhältnis durch die Kündigung nicht aufgelöst ist“
  • Gründe

Die Kündigungsschutzklage kann schriftlich (das können sie auch selbst) oder zu Protokoll der Geschäftsstelle erklärt werden. Und genau hiermit ist das gemeint, was ich Ihnen in unserem Telefonat mitteilte.

Beste Grüße,

Oliver Fröhlich
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Wollte ja zu Protokoll geben bin aber nicht dazu gekommen. Gibt es andere Möglichkeiten?

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Geschäftsstelle unterstützt Sie hierin.
Anderenfalls können Sie auch selbst eine Kündigungsschutzklage formulieren.
Diese sollten den obigen Inhalt haben. Weiterhin ist diese Klage mit den notwendigen Dokumenten zu versehen. (Arbeitsvertrag, Kündigung, etc).

Beste Grüße,

Oliver Fröhlich
Rechtsanwalt