So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38943
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Kind hat Papa Wochenende, leider haben wir das lieblings

Diese Antwort wurde bewertet:

Kind hat Papa Wochenende, leider haben wir das lieblings Schnuffeltuch vergessen. Bin ich verpflichtet es hin zu bringen. 48km Entfernung und ich bin im 6 . Monat schwanger.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Deutschland Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mir wurde gegen 21 Uhr mitgeteilt das, das Schnuffeltuch fehlt und er ohne nicht einschlafen kann. Ebenfalls wurde ich gegen 22 Uhr angerufen mit der Aussage, wäre ich eine gute Mutter, würde ich meinen Lebensgefährten schicken.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, hierzu sind Sie nicht verpflichtet!

Die inhaltliche Gestaltung des Umgangs obliegt ausschließlich dem Kindsvater während der gesamten Dauer der Umgangszeit.

Rechtlich bedeutet dies, dass der Kindsvater verpflichtet wäre, das Tuch bei Ihnen abzuholen oder abholen zu lassen, wenn dieses zwingend benötigt wird.

Sie sind daher auch nicht verpflichtet, Ihren Lebensgefährten zu schicken, sondern der Kindsvater hat seinerseits Anstrengungen zu unternehmen, das Tuch bei Ihnen abholen zu lassen, indem er einen Bekannten/Freund einschaltet oder erforderlichenfalls ein Taxi beauftragt.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Da ich wie gesagt auch ebenfalls gerade schwanger bin, beschäftigt mich dieses Verhalten sehr.
Es wurde ebenfalls am Telefon geäußert, das er die Gespräche aufnimmt. Dieses ist nicht rechtens oder?
Ebenfalls würde mich noch interessieren, bin ich verpflichtet an diesen Papa Wochenende immer erreichbar zu sein? Und muss auch ich die Übergaben machen? Oder könnte mein Lebensgefährte meinen Sohn empfangen, wenn er nach dem Wochenende nachhause kommt? Bzw wie reagiert man,wenn der Kindesvater sagt, ich gebe das Kind nicht bei meinen Lebensgefährten ab. Also sprich an der Haustür.

Wenn die Gespräche ohne Ihr Wissen aufgenommen worden sind, so würde sich der Kindsvater nach § 201 StGB strafbar machen, und Sie könnten ihn anzeigen!

Sie müssen auch während der Umgangszeiten nicht permanent erreichbar sein, und Sie müssen auch nicht die Übergabe machen, sondern dies könnte ebenso gut Ihr Lebensgefährte machen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Und wie sieht es mit den Sachen aus? Muss ich immer eine Tasche packen, wo alles drin ist? Sprich Kleidung, sein Schnuffeltuch , Kuscheltiere etc..

Nein, auch hierzu sind Sie nicht verpflichtet.

Wie gesagt, während der Umgangszeit des Kindsvaters trägt allein diese die rechtliche Verantwortung, und nicht Sie.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Um ehrlich zu sein denke ich, das er gerade überfordert ist, da unser Sohn anscheinend nicht einschlafen kann. Weshalb er anruft und mir Vorwürfe macht. Diese Aussagen Verunsichern mich und ich habe Angst etwas Flasch zu machen.

Sie haben sich unter den gegebenen Umständen nichts das Geringste vorzuwerfen.

Falsch gemacht haben Sie unter Zugrundelegung Ihrer Angaben nichts!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Noch einmal zum Verständnis für mich. Er muss sich also kümmern, wie unser Sohn jetzt zur Ruhe kommt. Ggf. Muss er das Schnuffeltuch holen.
Gespräche einfach aufzunehmen ist strafbar und ich müsste an den Wochenenden wo er unseren Sohn hat auch keine Tasche packen und Sachen mit geben.

Ja, Sie haben das rechtliche Ergebnis korrekt zusammengefasst!

Klicken Sie dann bitte noch oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Und wie würde ich zur Not reagieren, wenn er meinem Lebensgefährten unseren Sohn bei der Übergabe nicht geben möchte.

Gern antworte ich Ihnen weiter.

Ich darf Sie aber nach umfassender Beantwortung Ihrer Ausgangfrage bitten, zunächst eine positive Bewertung abzugeben, damit meine bisher erbrachte Rechtsberatung auch vergütet wird. Ich werde sodann umgehend auf Ihre Nachfrage eingehen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank.

Er wäre verpflichtet, Ihrem LG Ihr Kind zu übergeben.

Sollte er sich weigern, so könnten Sie notfalls eine gerichtlioche Eilverfügung bei dem Familiengericht erwirken, die ihn gerichtlich verpflichten würde, das Kind herauszugeben.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich könnte mir gut vorstellen das ich so eine Nachricht von dem Kindesvater bekommen würde, wenn mein LG die Übergaben macht. Am besten wäre es sich nicht auf solche Gespräche ein zulassen? Muss den auch ich als Mutter unseren Sohn zB zum Kindesvater bringen?

Das ist richtig. Auf solche Diskussionen sollten Sie sich gar nicht erst einlassen.

Nein: Der Umgangsberechtigte - hier der KV - hat Ihren Sohn abzuholen!

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ok, ich denke soweit sind meine Fragen und Bedenken erst einmal geklärt.
Vielen lieben Dank für ihren Rat.

Sehr gern geschehen!

Haben Sie ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Eine Frage hätte ich noch. Wie sieht es mit der Pünktlichkeit aus, der KV kommt immer zu spät. Dagegen kann man aber nichts machen?

Dagegen können Sie leider rechtlich nichts ausrichten.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ok. Vielen vielen Dank.
Ich wünsche auch Ihnen ein schönes Wochenende.

Danke sehr!

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Hat der Kindesvater eigentlich Mitspracherecht, wenn ich mit meinem Lebensgefährten heirate bezüglich des Nachnamens?

Nein, er hat kein Mitspracherecht.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Also darf unser Sohn den Nachnamen meines Lebensgefährten annehmen?

Es handelt sich um völlig neue Fragen, die mit Ihrer bereits beantworteten Ausgangsfrage nichts mehr zu tun haben.

Gerne kann ich Ihnen weitere Fragen im Rahmen des hiesigen Premium Service ("Mehr Zeit für Nachfragen") beantworten.

Ich unterbreite Ihnen ein entsprechendes Angebot.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt