So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11481
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Morgen, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): in München aber aktuell in Urlaub in Italien
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ich hätte eine Frage bezüglich verjährte Zinsen aus einen Inkasso Institut

Sehr geehrter Fragesteller,

was genau ist denn geschehen und Ihr Anliegen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
G.Morgen Frau Grass,
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das Inkasso Institut Hoist Finance verlangt von mir eine Forderung.aus 2006 Hauptforderung ca. 1300 EUR
bisherige Zinsen ca. 550 EUR
Sonstige Nebenforderungen ca. 220 EUR
Stand 2006 Gesamtforderung ca. 2100 EURBis Ende 2020 habe ich bereits 1650 EUR eingezahltGemäß denen Berechnung inkl. Zinsen verlangen die von mir immer noch ca. 1400 EUR Restbetrag.Meine Frage, sind die zum größten Teil der Zinsen nicht bereits verjährt?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Info. Es stellen sich noch Nachfragen: ich gehe davon aus, dass die Forderung an sich tituliert ist ? Die von Ihnen geleisteten Zahlungen haben Sie die bestimmt ? Also haben Sie ausdrücklich auf die Zinsen oder auf die Hauptforderung gezahlt ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja die Forderung ist tituliert

Sehr geehrter Fragesteller,

und worauf haben Sie bezahlt ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
die Zahlungen wurden über ein GV einbezahlt

Sehr geehrter Fragesteller,

also ohne ausdrückliche Bestimmung?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
das inkasso institut hat 4 mal ein GV dafür beauftragt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
hat immer wider mal 300 EUR, mal 1000 EUR, 250 und mal 330 stücken weise verlangt

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Grundsätzlich haben Sie Recht, dass Zinsen der normalen Verjährung von 3 Jahren unterliegen. ABER: Wenn Sie bei Ihren Zahlungen nicht ausdrücklich angegeben haben, dass Sie auf die Hauptforderung zahlen, dann werden Ihre Zahlungen zunächst auf die Zinsen und die Kosten verrechnet ( § 367 BGB). In diesem Fall kkann keine verjährung eintreten, weil diese durch Ihre Zahlung gehemmt wird und zudem haben Sie auch bisher nur auf Zinsen und Kosten gezahlt, sodass die Hauptforderung an sich noch offen ist. Ich bedaure, aber Sie werden, sofern die Forderung an sich korrekt berechnbet wurde, diese noch offene Summe zahlen müssen.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ja ich wurde sagen ohne ausdrückliche Bestimmung. ob es Zinsen oder auf die Hauptforderung waren wurde mir nicht mittgeteilt

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie missverstehen ! SIE hätten bei der Zahlung angeben müssen, wofür Sie zahlen. Ohne diese Bestimmung haben Sie nach der gesetzlichen Bestimmung und Ihren Darstellungen noch nicht auf die Hauptforderung gezahlt. Diese ist noch komplett offen !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ok...verstehe. Also, es würde auch kein Sinn machen wenn ich hier ein RA dafür beauftrage um die Zinsen reduzieren zu lassen?

Sehr geehrter Fragesteller,

ohne Bestimmung, worauf Sie bisher gezahlt haben, nein.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
wie kann ich das herausfinden worauf ich bisher gezahlt haben?
Ich meine, für mich oder viele andere auch, wenn ein GV vor die Tür steht und geld verlangt, denkt man einfach...ich muss dafür zahlen was er von mir verlangt

Sehr geehrter Fragesteller,

das müssen Sie bei der Zahlung angeben. Wenn Sie "kommentarlos" zahlen, gilt die gesetzliche Bestimmung.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
wenn so die gesetzlichen Bestimmungen sind, dann werde ich wohl nicht viele Chancen haben die Zinsen zu reduzieren. Denke hiermit haben Sie mich schon geholfen. Ein Telefonat hierfür wird auch sicher die gesetzlichen Bestimmungen nicht ändern :)

Sehr geehrter Fragesteller,

wie ausgeführt ergibt sich worauf zu verrechnen ist aus § 367 BGB.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
eine letzte Frage....wie kann ich herausfinden worauf ich bisher gezahlt haben?

Sehr geehrter Fragesteller,

lassen Sie sich eine Forderungsaufstellung vom Gläubiger zuschicken.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
habe ich bereits erhalten inkl. Titel

Sehr geehrter Fragesteller,

da müsste es drin stehen, worauf verrechnet wurde.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
drin aufgelistet steht einfach - Zahlung: Verrechnung in die Spalte aus Umsatz

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn es sich nicht aus der Aufstellung ergibt,m müssen Sie beim Gläubiger nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ok...danke.eine letzte Frage ergibt sich doch.Ein Forderung aus dem Jahr 2000 der nicht tituliert ist, ist do eine Forderung bereits Verjährt richtig?

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne stelle ich Ihnen für diese neue Forderung ein weiteres Beratungsangebot ein.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
vielen Dank für alles. Sie haben mich bereits für das Hauptproblem bereits geholfen, danke.Ein schönen Tag wünsche ich Ihnen noch

Sehr geehrter Fragesteller,

das wünsche ich Ihnen auch und natürlich alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.