So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11480
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Abend, unsere Hund sollte gestern operiert werden. Wir

Kundenfrage

Guten Abend, unsere Hund sollte gestern operiert werden. Wir haben ihm fürs op abgegeben, der TA erklärte das er noch vor op paar Untersuchungen führen möchte und danach operiert. Als wir den Hund abholten sagte Der TA das er den Hund doch nicht operiert hat weil sonst müsste den Länger in Narkose lassen und schlag vor neuen Termin nach 5 Tage. Das problem ist das wir alles Gemachs haben über unsere tierversicherung als Vorsorge vor der Op. heute als die Emotionen wieder nachgelassen haben, habe ich in Praxis angerufen und gefordert alle Unterlagen , Berichte und Bilder und noch mal schriftliche Erklärung warum der TA nicht operiert hat. Eine Stunde später habe ich Anruf bekommen aus der Praxis mit Informationen das der Arzt uns schon alles gesagt hat und er würd das nicht noch mal schriftlich geben und das der TA auch die op nicht machen würde. Jetzt haben wir ein krankes Hund den würde nicht geholfen und Rechnung von 600 Euro was die Krankenkasse nicht übernehmen würde weil die Operation hat nicht stattgefunden und die sehen das nicht als Vorsorge für das op.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hamburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir haben es nichts schriftlich von denen und jetzt will der auch die op nicht machen.
Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

für welche Leistungen möchte der Tierarzt denn die 600 EUR ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Guten Morgen,
Für die Vorsorge fürs Op Rtg Bilder Herz Untersuchung Narkose und alles was dazu geglüht, aber leider ist die op nicht zu Stande gekommen weil war den TA zu lange .,
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Meine Frage ist was muss ich jetzt tun damit ich jetzt nicht die Kosten übernehmen müsste ? Es war wie ich schon geschrieben habe Vorsorge für op und es ist egal was es gekostet hat die Krankenversicherung würde es zahlen als Vorsorge für op aber da die op nicht stattgefunden hat will die Krankenkasse das nicht übernehmen! Es ist aber nicht meine Schuld das mein Hund nicht operiert das hat der TA selber entschieden ohne mich vorher zu fragen
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Info. Ich muss nochmals nachfragen: Diese Kosten sind für Untersuchungen entstanden, die unbedingt vor der OP notwendig waren ? Warum kam es denn letztlich nicht zur OP (genauer Grund) ?

Wird die OP jetzt anderweitig durchgeführt und bedeutet dies, dass die Kosten dann nochmals entstehen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Hallo,Also wir haben den Hund für geplante op abgegeben. Der TA war der Meinung das er doch noch mal die RTG Bilder machen muss da sind vor ihm zu viele verschiedene Diagnosen festgestellt und es war auch in Ordnung aber wenn r haben es auch besprochen das er ihn dan auch danach operiert, dass hat er nicht getan weil er meinte das sonst muss der Hund zu lange in Narkose bleiben.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Das heißt noch mal Narkose und Stress für mein Hund ! Jetzt aber will der nicht mehr operieren! Ich habe weiter krankes Hund zu Hause was Hilfe benötigt! Dazu will der TA und nicht schriftlich den Grund schreiben warum der nicht operiert hat
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Grundsätzlich ist die Arbeit einer (Tier)Arztes eine sog. Dienstleistung. Hier gibt es keine schlechte Leistung, die zu einem Entfall des Honorars führen würde, dies sieht das Gesetz nicht vor.

Die bedeutet: ob gute oder schlechte Arbeit, das Honorar muss gezahlt werden. Möglich wäre nur, wenn der Arzt einen Fehler gemacht hat, und dadurch auf Sie weitere Kosten zukommen, mit diesen Zusatzkosten, die für Sie einen Schaden darstellen, aufzurechnen.

Leider bin ich kein Tierarzt und kann es nicht beurteilen, ob die Handlung des Tierarztes richtig oder falsch war. Dies kann nur ein Tierarzt beurteilen ! Sie können folgendes machen: Wenden Sie sich an die Tierärztekammer und klären über diese, ob die handlung des TA richtig oder falsch war. Vom Ergebis hängt letztlich ab, ob eventuelle neue Kosten dem Arzt entgegengehalten werden können, was dann zum Entfall des Honorares führen würde.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Hallo,Es geht aber für die Vorsorge vor Po das der TA nicht durchgeführt hat ohne uns zu informieren.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Wäre die op durchgeführt am gleichen Tag wäre kein Problem die Krankenkasse wird bezahlen aber jetzt zählt das nicht mehr als Vorsorge for Po nur als ganz normale Untersuchung!
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie ausgeführt, eine Leistung ist erst einmal grundsätzlich zu bezahlen. Nur wenn es nicht notwenig war, etwas falsch gemacht wurde oder gegen Ihren Willen durchgeführt wurde, können Sie die Zahlung durch Aufrechnung mit Ihrem Schaden verweigern.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen, die ich Ihnen beantworten darf ? Bitte sind Sie so freundlich und geben eine kurze Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass