So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20770
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wir pflegen seit 1971 einen Teil eines fremden Grundstücks (

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir pflegen seit 1971 einen Teil eines fremden Grundstücks ( Mähen,Beschneiden von Büschen ..) und Parken im Sommer Autos auf diesem Grundstück. Dieses Grundstück ist nicht im Grenzkataster Wurde damit dieser Grundstückteil ersessen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Salzburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): derzeit nicht, eventuell ergeben sich dann Fragen aus der Beantwortung
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Sehr gerne kann ich Ihnen die folgende erste rechtliche Orientierung geben:In Betracht kommt hier eine ErsitzungBenutzt jemand ein fremdes Grundstück gutgläubig wie ein Eigentümer, so wird er nach Ablauf einer gewissen Frist (30 Jahre) auch der tatsächliche Eigentümer. Man nennt dies Ersitzung einer Liegenschaft.Allerdings müssten Sie gutgläubig sein. Wenn Sie also wir hier wissen, dass das Grundstück nicht ihr eigenes ist scheidet eine Ersitzung leider aus.
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.