So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37110
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Es handelt sich um die Betreuung meines Vaters. Er ist 92

Diese Antwort wurde bewertet:

Es handelt sich um die Betreuung meines Vaters. Er ist 92 Jahre und im Pflegeheim. Wir haben sein Haus für ihn verkauft und einen großen Teil des Geldes in Gold angelegt, das schien mir zur Zeit am sichersten. Der Rest ist auf dem Giro-Konto, da gehen auch die laufenden Kosten für den Vater weg. Nun hat eine Richterin unseren Vater ohne Zeugen befragt und entscheiden, daß ich die Betreuung abgegeben muss. Wir halten die Richterin für befangen, da sie auch Tüt an Tür mit dem Rechtspfleger in einem Haus sitzt. Sie behuptet nun, daß mein Vater so dement ist, daß er nicht mal wüsste, daß er ein Haus besessen hat. Wie gesagt, ohne Zeugen hat sie ihn befragt. Uns hat er immer wieder gefragt, was mit dem Haus ist, an wen es verkauft wurde etc. Meine Frage: hat man eine Chance, Widerspruch einzulegen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): BadenWürttemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Vater ist teilweise dement, aber nicht so dement, daß er nichts mehr weiß. Er wollte immer, daß ich sein Betreuer bin, auch keiner meiner Brüder. Er war auch einverstanden damit (im Übrigen auch meine Brüder) daß wir das erzeitle Geld (ca. 250.000) Rest in Gold anlegen. Der Rechtspfleger hat nun gesagt, daß das nicht mündelsicher ist und somit eine Betreuungsänderung angestrebt. Ich wusste leider nicht, dass man das nicht darf. Mein Vater will auf keinen Fall von jemand Fremden betreut werden und hat am Telefon geweint,als er das gehört hat. Haben wir eine Chance, Widerspruch einzulegen ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Ist denn Ihrem Vater durch die Anlage in Gold ein Schaden entstanden?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Na ja, der Goldpreis ist im Moment im Keller, wenn man ihn jetzt zurücktauschen würde, was nicht sinnvoll ist, würde ein Schaden entstehen.

.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann man gegen den Amtsgerichtsentscheid wegen Betreungswechsel Einspruch einlegen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich kann gegen Ihre Abberufung als Betreuerin Rechtsmittel eingelegt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt