So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3133
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine Strafanzeige wegen Verdacht des

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe eine Strafanzeige wegen Verdacht des Tankbetruges erhalten und würde mich jetzt gerne darüber informieren, wie ich in dieser Situation am besten handeln sollte. Ich habe bereits mit dem bearbeitenden Mitarbeiter des Kriminalfachdezanats telefoniert und auch den offenen Tankbetrag bereits bei der Tankstelle beglichen.
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): Ich habe den Bezahlungsbeleg erhalten nachdem ich bei der Tankstelle war
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): An dem Tag des Geschehens wurde von mir in der besagten Tankstelle bezahlt, nur leider nicht die Tankrechnung. Ich habe für 9,14 eingekauft aber scheinbar vergessen meine Tanksäulennummer zu nennen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Haben Sie bereits eine polizeiliche Vorladung erhalten? Wie ist der derzeitige Stand der Angelegenheit?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Herr Ayazi, können wir mein Anliegen auch telefonisch besprechen?

Gern. Ich übersende Ihnen einmal ein entsprechendes Angebot.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kostet das weitere 51€?

Buchen Sie bitte das Telefonat als Premium-Service hinzu. Sodann können wir gern telefnieren.

Ja, dafür fallen weitere Kosten an.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok dann versuchen wir es erstmal ohne Telefonat :)Ich sende Ihnen folgend zwei Bilder der Post die ich erhalten habe.

Gern. Wenn Sie mir Ihr Budget mitteilen, kann ich Ihnen ggf. der Einfachheit halber auch ein Telefonat zum günstigeren Preis anbieten.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Alles gut, hier die beiden Bilder.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe wie gesagt bereits mit dem bearbeitenden Mitarbeiter des Kriminalfachdezanats telefoniert. Dieser empfahl mir die offene Rechnung bei der Tankstelle zu begleichen. Anschließend solle ich das anhängende Formular als Beschuldigter ausfüllen und noch ein-3 Sätze zu Situation stellungnehmen. Er prüfe das ganze dann und leite es dann weiter an die Staatsanwaltschaft da es ja eine Strafanzeige ist.

Vielen Dank.

Angaben zu den Personalien müssen Sie in jedem Falle machen. Diesen Teil sollten Sie daher vorab komplett und wahrheitsgemäß ausfüllen.

Inhaltlich müssen Sie keine Angaben machen. Ich würde jedoch eine Einlassung dahingehend empfehlen, dass Sie darauf aufmerksam, dass Sie aus Versehen vergessen haben die Tankrechnung zu bezahlen. Dabei sollten Sie die entsprechenden Umstände schildern. Zudem sollten Sie die Tankquittungen beilegen und schildern, dass Sie den ausstehenden Betrag zwischenzeitlich beglichen haben. Wenn Sie die Begleichung der Tankrechnung lediglich vergessen haben, so ist Ihr Handeln nicht strafbar. Ein Betrug setzt stets ein vorsätzliches Handeln voraus, welches Ihnen indes nicht vorgeworfen werden kann. Sodann ist das Verfahren gegen Sie gemäß § 170 Abs. 2 StPO einzustellen. Ihnen drohen dann keinerlei Konsequenzen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Okay, beruhigend zu hören. Vielen Dank. Eine abschließende Frage habe ich noch. Auf dem zweiten Bild, dem Formular für den beschuldigten habe ich fast ganz unten verschiedene Auswahlmöglichkeiten der Kästchen. Was macht Sinn dort anzukreuzen? "Ich möchte mich äußern", "Ich möchte mich nicht äußern", "Mit der Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung einer Geldauflage wäre ich einverstanden"?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
34;Ich gebe die Straftat zu" auf keinen Fall oder?

Gern gesschehen.

Sie sollten ankreuzen, dass Sie sich äußern möchten und dann Ihre Stellungnahme anlegen. In keinem Falle geben Sie die Tat zu. Mit einer Einstellung gegen Auflage sind Sie auch nicht einverstanden, da Sie schlichtweg keine Straftat begangen haben.

Bitte abschließend noch bewerten. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Klingt logisch. :D Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Mal sehen was dabei rauskommt.

Super, gern geschehen.