So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37061
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): ich bin online auf einen Betrüger hereingefallen und habe ihm Geld überwiesen, als Darlehen. Die Vereinbarung ist allerdings gefaked. Rückbuchung beantragt, hat nicht geklappt. Die Bank ist auch nicht sehr kooperativ. Ich habe nur einen Namen für das Konto, das aber nicht der des Betrügers ist. Von dem habe ich eine englische Handynummer und diverse gefakte Dokumente. Die Info vom Rechtsschutz hat gemeint es würde sich lohnen einen Anwalt zu beauftragen. Die Rechtsschutz übernimmt aber nicht die Kosten. Anzeige bei der Polizei ist erfolgt, habe aber nichts mehr gehört. Habe ich Chancen das Geld wieder zu bekommen? Ich lebe in Baden-Württemberg.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Habe ich eine Chance, wenn ich nicht mal weiß wie der Mensch heißt und wo er lebt? Außer dem Namen des Kontoinhabers ist wohl alles gefaked.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn ich offen sein darf: Die Chancen dass Sie das Geld wieder erhalten sind leider gering. Wenn Sie eine Chance haben, dann über die Ermittlungstätigkeit der Polizei. Allerdings ist hier die Aufklärungsquote nicht besonders hoch. Sie haben nur dann eine Chance wenn die Polizei den Täter (im Wege der Amtshilfe) fassen kann.

Da die Polizei wesentlich mehr Ermittlungsmöglichkeiten als ein Anwalt hat, wird Ihnen die Beauftragung eines Rechtsanwalts aktuell leider wenig bringen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Sehr geehrter Herr RA Schiessl,
ich habe noch eine Frage. Kann ich mich an den Kontoinhaber wenden? Da ich ja das Geld überwiesen habe, weil ich auf einen Betrüger hereingefallen bin, ist er verpflichtet das Geld zurück zu geben? bzw. wenn die Bank einen Brief von einem Anwalt bekommt, muss sie dann der Sache nachgehen? Ich habe einen Rückbuchungsantrag gestellt, da kam nur geht nicht, weil das Geld bereits gutgeschrieben wurde. Auf einen Einschreibebrief meinerseits hat die Bank nicht reagiert.
MFG

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn der Kontoinhaber noch greifbar sein sollte, dann können Sie sich an diesen Wenden und einen Anspruch auf Rückzahlung geltend machen. Die Polizei kann im Zuge der Ermittlungen versuchen den Kontoinhaber ausfindig zu machen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Danke für die Info. Das heisst die Bank ist nicht verpflichtet auf ein Schreiben eines Anwaltes zu reagieren?

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein. Reagieren muss die Bank nur auf eine Aufforderung von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ist die Polizei verpflichtet bei einer Anzeige der Sache nachzugehen? Ich habe am 26.04. Anzeige erstattet. Sie wollten es dann an die zuständige Stelle weitergeben und seitdem habe ich nichts mehr gehört.

Sehr geehrter Ratsuchender,

natürlich muss die Polizei der Sache nachgehen. Wenn Sie seit Ende April noch nichts gehört haben, dann ist dies nicht ungewöhnlich. Die Ermittlungen werden mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Alles klar, vielen Dank für die Info.

Gerne!

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank,
Ich habe bewertet und keine weiteren Fragen.
MFG und ein schönes Wochenende
Sibylle Rössler