So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17990
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Die Bank, die unsere Hausfinanzierung gemacht hat, lehnt

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Bank, die unsere Hausfinanzierung gemacht hat, lehnt einen Pfandtausch kategorisch ab, da aus Ihrer Sicht die Nutzung des Moratoriums und der Tilgungsstundung für Sie ein Ausfallrisiko ist und die angekündigten Immobilien laut Bank nicht werthaltig sind, wenn wir aus dem Verkaufspreis unseres Hauses noch andere Verbindlichkeiten ablösen können.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden Würtemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Bank DSL will nicht einmal trotz höchstrichterlichem Urteil die angebotenen Pfände prüfen. Berechtigtes Interesse : Familiär und beruflich.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Welche Frage haben Sie dazu?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Hallo, aus meiner Sicht sind hier zwei Themen, die zusammenspielen. Die DSL darf laut höchstrichterlichen Urteil den Pfandtausch ja nicht ablehnen (BGH 2004), ohne den angebotenen Pfand zu prüfen. Genau das tun sie allerdings, mit der Begründung, die von uns in Aussicht gestellten Immobilien ja nicht werthaltig sind, wenn wir aus dem Verkaufserlös auch noch andere Verbindlichkeiten abzahlen können.
Unser berechtigtes Interesse wird nicht gesehen, sondern darauf hingewiesen, da wir wirtschaftlich angeschlagen sind und das Moratorium und eine Tilgungsaussetzung genutzt haben, sind wir wirtschaftlich nicht interessant und sie befürchten, dass wir das Darlehen nicht bedienen können. Genau das ist allerdings auch ein Grund, warum wir einen Pfandtausch wollen. Ich werde zum 01.09.2021 eine neue Selbstständigkeit anfangen, um die finanzielle Situation zu verbessern, dazu ist allerdings auch der "Ortswechsel" nötig, da wir auch die Oma meiner Frau pflegen wollen. Das interessiert die Bank alles nicht, im Gegenteil, das verwenden Sie gegen den Antrag für den Pfandtausch.
Gegen das berechtigte Interesse dürfen die Banken den Tausch doch nicht ablehnen, oder? Ebenso ist ja das neue Objekt nur deshalb günstiger, da es in einer anderen Region ist und der Preis unseres Hauses gestiegen ist, wir können hier im Speckgürtel von Stuttgart einfach einen hohen Verkaufserlös erzielen. Ursprünglich haben wir das Haus für 330.000 Euro gekauft, für 100.000 Euro Kernsaniert (fast komplett) und können das Haus derzeit für 700-800.000 Euro verkaufen (Wert laut Sprengetter ca. 580-730.000 Euro). Die Preise hier sind ca. 1/3 über dem tatsächlichen Wert.
Was können wir nun tun, mit Anwalt drohen? Nochmals auf die Pflicht zur Prüfung des Pfandtausches hinweisen?
Als weniger als 3 Jahre selbstständiger, kann ich keine neue Finanzierung abschließen, das ist das Hauptproblem, sonst hätten wir die Bank schon längst rausgekickt.
Ich lasse parallel die Widerufsbelehrung der DSL prüfen, evtl. kann man das auch als Joker ziehen.

Ich gebe Ihre Anfrage gern für einen entsprechend informierten Kollegen frei.
Alles Gute Ihnen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Einen gesetzlichen Anspruch darauf, dass die Bank einem Tausch der Sicherheiten zustimmt, gibt es nicht.

Wir befinden uns im Immobilienkreditrecht und hier gilt vorrangig und primär Vertragsrecht.

Zwar hat der Bundesgerichtshof in dem benannten Urteil ausgeführt, dass der Darlehensnehmer eine Absicherung anbieten kann.

Die Bank muss dies aber nicht annehmen.

Der BGH zeigte in besagtem Urteil "nur" eine Alternative zur Umgehung der Vorfälligkeitsentschädigung.

Theoretisch können Sie einen Anwalt noch hinzuziehen, der die Verhandlungen mit dem Kreditinstitut übernimmt.

Aber "erzwingen" wird vorliegend schwer.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17990
Erfahrung: Rechtsanwalt
RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Hallo Herr Traub,
zuerst einmal danke für Ihre Antwort. Wenn ich es richtig verstanden habe (die gültige Rechtsprechung und das BGH Urteil), kann die Bank nur dann einen Tausch ablehnen, wenn das Ersatzobjekt nicht werthaltig oder etwas komplett anderes ist. Also wenn ich für eine Sicherheit von 350.000 Euro ein Objekt für 200.000 Euro anbiete, Oder zwei Oldtimer, oder oder oder. Das zu tauschende Objekt ist werthaltig, bzw. hochwertiger als das jetzige Objekt. Daher ist das berechtigte Interesse gegeben, da wir ja keine Vertragsänderung beantragen sondern nur ein von der Bank auf deren Homepage angebotenen Pfandtausch.
Ich arbeite selbst auf dem Gebiet der Immobilienfinanzierungen, daher habe ich mich natürlich auch mit Bankjustitiaren ausgetauscht, die meiner Meinung sind.
Ich werde im nächsten Schritt mal den ganz offiziellen Weg gehen, den Ombutsmann und die Bafin einschalten, denn meine Bank argumentiert hier als Kreditantrag, allerdings beantrage ich ja nur einen Pfandtausch, was ja rein rechtlich keine neue Kreditentscheidung ist.
Wie sehen sie das?