So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38907
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Nach dem Tod meines Vaters möchten wir, 3 Kinder, dass meine

Diese Antwort wurde bewertet:

nach dem Tod meines Vaters möchten wir , 3 Kinder, dass meine Mutter alles bekommt. Es handelt sich hierbei um Grundbesitz und Haus.Wie gehen wir da vor, dass wir unsere Ansprüche abtreten
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie bilden gemeinsam mit Ihrer Mutter eine Erbengemeinschaft im Sinne des § 2032 BGB.

Nach der gesetzlichen Regelung in § 2033 Absatz 1 Satz 1 BGB kann jeder Miterbe über seinen Anteil an dem Nachlass verfügen.

Rechtlich bedeutet dies, dass Sie als die drei Kinder die auf Sie entfallenden Anteile an der Erbengemeinschaft auf Ihre Mutter übertragen können.

Ein solcher Übertragungsvertrag bedarf der notariellen Beurkundung zu seiner Wirksamkeit (§ 2033 Absatz 1 Satz 2 BGB).

Sie sollten daher einen Termin bei einem Notar vereinbaren, um sodann die entsprechenden Anteile der Erbengemeinschaaft auf Ihre Mutter übertragen zu lassen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Wie teuer ist so ein Übertragungsvertrag?

Das richtet sich nach dem Wert des Nachlasses (Grudbesitzes).

Sie müssen mit etwa 750 € bis 1.500 € rechnen.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Danke

Gern!