So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3094
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Habe beim zurückstoßen ein Fahrzerug leicht berührt habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe beim zurückstoßen ein Fahrzerug leicht berührt habe dieses aber nicht bemerkt die Musik war zu laut. Dann stand der Geschädigte auf einmal am Beifahrerfenster und teilte mir mit das ich sein Auto gerammt hätte ich für nur noch ca 10m auf einen Seitenparkplatz er hatte gedacht ich wollte abhauen -das war nicht der Fall. Er schrie mich an wenn du meine Mutter angefahren hättest ich er mich ein Kopf kleiner gemascht ich rufe die Polizei ich fühlte mich bedroht und für nach Hause mein Kennzeichen hatte er ja ich wohne von der Unfallstelle nur 800m entfernt holte meine Ehefrau ab und war schon wieder auf dem Weg zur Unfallstelle ca 6´500m vor dem Ziel bremste mich die Polizei aus machte zuerst einen Atemtest 8,9 und dann mußte noch ein Bluttest machen . Bei meinem Auto hat die null Beschädigung festgestellt den Schaden am Geschädigten weiß ich nicht gesehen kann nicht von mir sein. Zwei Zeugen aus der Gaststätte einer hat was gehört der andere hat was gesehen wie soll ich mich verhalten
Fachassistent(in): Wurde die Versicherung offiziell informiert?
Fragesteller(in): Gruss
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Versicherung konnte informiert werden erstam Montag um 8 h

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Haben Sie bereits eine Nachricht von der Polizei erhalten?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wo bleibt meine Antwort von Ihnen für was habe ich 44 € bezahlt
Ich rufe nicht an geben Sie mir Ihre Entscheung schriftlich
gruss

Dafür müssten Sie erst meine Rückfrage beantworten.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nein
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich möchte nicht mit Ihnen telefonieren sondern eine schridftliche erklärung

Ich bedaure, ohne dass Sie meine gestellte Rückfrage beantworten, kann ich Ihnen leider keine Einschätzung erteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe keine Mittwilung von der Polizei bisjetzt erhalten nochmals meine Frage
Atemtest war 0,95 Promilie nach eiuner Std. wurde noch ein Bluttest gemacht ist der höher oder niedriger wenn höher Schätzungsweise ca.
gruss

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Solange keine Mitteilung der Polizei bei Ihnen eingeht, ist ein Handeln weder geboten noch empfehlenswert. Ich rate Ihnen an, zunächst abzuwarten, bis eine Vorladung der Polizei bei Ihnen eingeht. Erst dann haben Sie die Sicherheit, dass überhaupt ein Verfahren gegen Sie geführt wird.

Ihnen wird die Polizei die Möglichkeit gewähren, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen. Ich rate Ihnen an, zunächst von Ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch zu machen und sich selbst nicht zu den Vorwürfen einzulassen. Vielmehr sollten Sie einen Strafverteidiger damit beauftragen, zunächst Akteneinsicht zu nehmen und ausgehend davon eine Stellungnahme für Sie abzugeben.

Der Strafverteidiger wird zu prüfen haben, ob die sichergestellten Beweismittel verwertbar sind und ob eine Einstellung des Verfahrens - ggf. gegen Geldauflage - in Betracht kommt. Gerade wenn es sich um die erste Straftat handelt, derer Sie bezichtigt werden, stehen die Chancen einer Einstellung grundsätzlich gut. Diese Chance gilt es durch Beauftragung eines Strafverteidigers möglichst optimal zu nutzen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.