So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3115
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Ich habe 2006 eine Parzelle auf einem Campingplatz

Kundenfrage

Ich habe 2006 eine Parzelle auf einem Campingplatz angemietet. Mein Vorpächter hatte dort ein Holzhaus errichtet welches ich ihm abgekauft habe. Seit dem habe ich ca. 30.000 € in diverse Um- und Ausbaumaßnahmen gesteckt. Es ist nun mittlerweile ein kleines 39qm Domniziel mit allem Komfort entstanden.Leider versucht der Verpächter immer häufiger, Dauercamper mit guten Häuschen loszuwerden um deren Hütten dann eigenständig zu kleinem Preis zu kaufen und wieder zu veräußern. Oft bleibt den Leuten nichts anderes übrig als aufzugeben. Auch ein Eigenverkauf scheitert oft daran das der Verpächter einen Nachpächter nicht akzeptiert.Frage: Kann man unseren Pachtvertrag einfach so zum Ende eines Jahres kündigen? Wir haben ja keine Chance unser Objekt abzubauen und woanders neu zu errichten.
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): 2006
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Könnten Sie mir den Pachtvertrag einmal zur Durchsicht hochladen?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ich bin leider zur zeit nicht zuhause...könnte ich morgen machen
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Tun Sie das gern.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo. Anliegend Pachtvertrag. MfG
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank. Ich prüfe das einmal und melde mich in Kürze wieder bei Ihnen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bekomme ich noch eine Antwort?
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Nachricht und verzeihen Sie bitte die späte Rückmeldung.

Ja, Sie können den Pachtvertrag ohne Angabe von Gründen kündigen. Es gilt die Kündigungsfrist des § 584 BGB. Dieser sieht vor:

"Ist bei dem Pachtverhältnis über ein Grundstück oder ein Recht die Pachtzeit nicht bestimmt, so ist die Kündigung nur für den Schluss eines Pachtjahrs zulässig; sie hat spätestens am dritten Werktag des halben Jahres zu erfolgen, mit dessen Ablauf die Pacht enden soll."

Das Pachtjahr läuft in Ihrem Fall vom 01.04. bis zum 31.03. Damit endet das derzeitige Pachtjahr am 31.03.2022. Sie können das Pachtverhältnis damit jetzt mit Wirkung zum 31.03.2022 kündigen. Damit die Kündigung zum 31.03.2022 wirksam wird, müssen Sie die Kündigung spätestens am dritten Werktag des Monats Oktober 2021 erklären. Für die Fristberechnung kommt es auf den Zugang der Kündigungserklärung beim Verpächter an, nicht auf die Absendung.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank. Meine Frage war allerdings nicht ob ich den Pachtvertrag kündigen kann, sondern ob eine Künding des Verpächters in Anbetracht der Umstände das ich ja das Haus nicht mitnehmen kann und er mir die Pazelle mit bereits aufgebautem Haus vermietet hatte möglich ist.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Auch der Verpächter kann den Vertrag jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Es gibt laut Pachtrecht kein Erfordernis für den Verpächter, ein berechtigtes Interesse für die Kündigung nachzuweisen, wie es zB im Wohnraummietrecht der Fall ist. Der Ausschluss des grundsätzlichen verpächterseitigen Kündigungsrechts müsste im Individualfall vertraglich vereinbart werden. Ansonsten kann der Verpächter jederzeit unter Einhaltung der hiesigen Kündigungsfrist den Vertrag aufkündigen. Dass sich auf dem Pachtgrundstück ein Gebäude befindet, ändert hieran nichts.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!