So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38362
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin total verunsichert: Es geht um die Höhe

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin im Moment total verunsichert : Es geht um die Höhe der Pflichtteilsquote. Mein Großvater ist verstorben, er hat mich zur Alleinerbin bestimmt(Ehegattentestament- Oma ist bereits vor 13 Jahren verstorben). Meine drei Geschwister fordern jetzt den Pflichtteil, darauf haben sie ganz klar auch Anspruch. Allerdings sagt mir jeder von Ihnen eine andere Prozentzahl. Unsere Eltern leben nicht mehr und auch sonst gibt es keine weiteren Verwandten. Ich bin nun total verwirrt. Ich freue mich auf Ihre Antwort! Kerstin Salomon
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, im Moment fällt mir dazu nichts weiter ein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn Ihre Eltern nicht mehr leben, dann sind Ihre weiteren Geschwister als Enkel gemäß § 2309 BGB in der pflichtteilsberechtigt.

Wertmäßig beträgt der Pflichtteil sodann die Hälfte des gesetzlichen Erbteiles (§ 2303 BGB).

Bei gesetzlicher Erbfolge (wenn also kein Testament errichtet worden wäre) würde sich die Erbfolge wie folgt darstellen.

Da Ihre Eltern voverstorben sind, würden Sie vier Kinder an deren Stelle als gesetzliche Erben erster Ordnung gemäß § 1924 Absatz 1 und 3 BGB treten.

Hierbei gilt, dass jedes Enkelkind anteilig erbt - § 1924 Absatz 4 BGB.

Bei gesetzlicher Erbfolge würde folglich jedes Enkelkind 1/4 des Nachlasses beanspruchen können.

Der Pflichtteil eines jeden Enkels beträgt somit 1/8, also die Hälfte des gesetzlichen Erbteils.

Jedes Ihrer Geschwister hat somit einen Pflichtteilsanspruch von 1/8.

Bitte klicken Sie die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Herzlichen Dank für die schnelle und leicht verständliche Antwort!

Sehr gern geschehen!

Bitte klicken Sie dann noch die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Da ich es mit einem sehr streitfreudigen Völkchen zu tun habe, werde ich Sie sicher zu einem späteren Zeitpunkt telefonisch kontaktieren.

Jederzeit und gern.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt