So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38420
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, mein Name ist. Ich habe in meinem Gebäude mit 8

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Name ist Kim. Ich habe in meinem Gebäude mit 8 Stockwerken einen sehr angsteinjagenden bedrohlichen Nachbar. Die Geschichte fing damit an, dass er im tiefsten Winter letzten Jahres (2020-2021) bei -15 grad alle Fenster in den Hausgängen öffnete. Dadurch dass die Fenster offen waren, wurden die Wände kalt. Die Heizung mussten aufgedreht werden und die Heizkosten stiegen. Also beschlossen sich einige Bewohner die Fenster wieder zu schließen, jedoch wurden sie kurzer zeit später von der Person, die diese immer aufmacht, mit einem aggressiven Verhalten Konfrontiert. Selbst mein Freund und ich und viele andere Nachbarn haben Angst vor dieser Person (1,90m groß und fit) Auch nach schriftlicher Ermahnung der Wohngesellschaft die Fenster geschlossen zu halten, wurde das ignoriert und weitestgehend geöffnet. Nun gab es auch unter den Nachbarn bereits Beschwerden, dass die Person Leute bedroht, aggresiv ist und sogar auch Körperverletzung hab. Über die ganze Geschichte, weiß die Wohngesellschaft Bescheid, jedoch fehlt ihnen hier die rechtlichen Schritte, um was gegen ihn zu machen. Meine Frage, bringt eine Unterschriftssammlung aller Nachbarn was, um die Person aus diesem Gebäude zu werfen? Was muss noch passieren, damit die Hausverwaltung gegen ihn was machen kann?
Fachassistent(in): Um welche Art von Beschwerde geht es?
Fragesteller(in): Nachbarschaftsbeschwerde
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Heizkostenerhöhung (wegen dauernde Fenster öffnen) Aggressives Verhalten gegenüber Nachbarn und Angstgefühl

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Ist die benannte Person denn Mieter?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hallo Herr Hüttemann, ja die Person ist Mieter in unserem Gebäude und wohnt im 8. Stock also ein Stock über uns.

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Die Untätigkeit des Vermieters/der Hausverwaltung ist nicht nachzuvollziehen, denn diese ist in der Rechtspflicht, umgehend gegen den Mieter vorzugehen.

Den Vermieter trifft als Nebenpflicht im Sinne des § 241 Absatz 2 BGB auf der Grundlage der mit den übrigen Mietern bestehenden Mietverträge eine Schutz- und Fürsorgepflicht.

Diese gebietet es der Verwaltung, auf die schutzwürdigen Belange und berechtigten Interessen der übrigen Mieter in angemessener Weise Rücksicht zu nehmen.

In Anbetracht der nachhaltigen und massiven Störungen des Hausfriedens und der offensichtlichen Bedrohungen, die von dem benannten Mieter ausgehen, hat die Verwaltung diesen unverzüglich schriftlich abzumahnen.

In dieser Abmahnung ist der Mieter darauf hinzwuweisen, dass ihm gekündigt wird, wenn es zu weiteren Vorkommnissen der beschriebenen Art kommt.

Sollte der Mieter sich sodann weitere Pflichtverletzungen zuschulden kommen lassen, so hat die Verwaltung/der Vermieter die Kündigung auszusprechen.

Fordern Sie die Verwaltung daher unter ausdrücklicher Berufung auf die dargestellte Rechtslage zu umgehendem Tätigwerden auf, und kündigen Sie an, dass Sie andernfalls die Miete mindern werden und sich eine fristlose Kündigung des Mietvertrages sowie die Geltendmachung von Schadensersatz (=Makler und Speditionskosten) ausdrücklich vorbehalten!

Bitte klicken Sie die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
34;In dieser Abmahnung ist der Mieter darauf hinzwuweisen, dass ihm gekündigt wird, wenn es zu weiteren Vorkommnissen der beschriebenen Art kommt."
Kann dem Mieter gekündigt werden, nur weil er die Fenster aufreißt? Oder bezieht es sich auf sein Aggressives und unzulässiges Verhalten?Und gibt es ein Rechtsgesetzt zu der Kürzung der Mietkosten?

Das bezieht sich auf sein aggressives Verhalten, denn dies stellt rechtlich sogar einen fristlosen Kündigungsgrund dar - § 569 II BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__569.html

Ja, Sie können die Miete kraft Gesetzes gemäß § 536 BGB mindern!

Bitte klicken Sie die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Fragen?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Beratung.

Sehr gern geschehen!