So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2637
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein kind bekommen und bin anerkannt aber

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe ein kind bekommen und bin anerkannt aber meine Partnerin nicht, welche Aufenthalt status kriegt mein kind
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja, wir sind nicht verheiratet
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Wo wurde das Kind geboren? Welchen Aufenthaltsstatus haben die Eltern?
Mit freundlichen Grüßen
- Rechtsanwalt -
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, mein Kind wurde in Darmstadt Hessen Deutschland geboren, der Vater hat Aufenthaltserlaubnis und die Mutter hat aufenthaltsgestattung.
Mit freundlichen Grüßen

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Auf welcher Rechtsgrundlage (§§) haben die Eltern jeweils ihre Aufenthaltstitel/Aufenthaltsgestattung erhalten?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Tagen.
Der Vater hat Aufenthaltstitel 23 Abs. 4 und die Mutter verfügt über eine Aufenthaltsgestattung zur Durchführung des Asyl Verfahrens außerdem kind besitzt seine Vaters Nachnahme.
Mit freundlichen Grüßen
Ratsucher

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Da der Vater über eine Aufenthaltserlaubnis nach § 23 Abs. 4 AufenthG verfügt, kann das Kind ebenso eine Aufenthaltserlaubnis beanspruch (§§ 29, 33, 34 AufenthG). Nach § 34 Abs. 2 AufenthG wird das Aufenthaltsrecht des Kindes spätestens mit der Volljährigkeit zum eigenständigen, unabhängigen Aufenthaltsrecht.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.