So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2654
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, ich lebe seit über 10 Jahren nicht mehr in DE. Hatte

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich lebe seit über 10 Jahren nicht mehr in DE. Hatte in der Vergangenheit - also vor 2010 verschiedene nicht gezahlte Rechnungen / Mahnbescheide. ist es möglich in Erfahrung zu bringen, ob einer oder einige meiner Gläubiger Strafanzeige wg. Betruges gegen mich gestellt haben, ob ich in Abwesenheit und ohne zugestellte Ladung verurteilt wurden bin und ob ein Haftbefehl gegen mich vorliegt? Danke.
Fachassistent(in): Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Fragesteller(in): Nein leider nicht, da wie gesagt seit über 10 Jahren nicht mehr in DE lebe und die Verbindlichkeiten vor dem Jahr 2010 entstanden sind. Es handelt sich auch nicht um vorsätzlichen Betrug.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Vorerst nicht. Danke...

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Können Sie etwa abschätzen, wann eine Strafanzeige gegen Sie erfolgt sein könnte?

Mit freundlichen Grüßen

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hallo, ich weis das ist jetzt etwas ungenau, vor 2008 nicht, also wenn überhaupt dann ab 2008. Wie gesagt, bin im EU Ausland ordnungsgemäss gemeldet, habe mich auch damals in DE auch in das EU - Ausland abgemeldet. Mir wurde keine Ladung o.ä. zugestellt. Ich bin mir auch nicht sicher ob überhaupt. Gäbe es eine Möglichkeit das irgendwo herauszufinden ohne direkt bei der Polizeidienstelle persönlich vorzusprechen.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Fall kann man eine Anfrage an die entsprechenden Staatsanwaltschaften richten, die in Betracht kommen. Für laufende Verfahren gibt es kein bundeseinheitliches Register o.ä., sodass man stets die einzelnen Staatsanwaltschaften kontaktieren oder die Landespolizeien um Auskunft bitten müsste. Solche Anfragen könnten Sie selbst stellen. Sie können jedoch auch einen Anwalt mit der Einholung der Auskünfte beauftragen.

Im Hinblick auf Verurteilungen lässt sich zudem ein Auszug aus dem Bundeszentralregister beantragen. In diesem sind sämtliche strafgerichtlichen Verurteilungen enthalten.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Abschließend noch eine Frage dazu. Ist es möglich mich in Abwesenheit, ohne zugestellter Vorladung und ohne mich vernommen zu haben, zu verurteilen?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Eine Verurteilung in Abwesenheit ist nur möglich, wenn der Angeklagte geladen wurde. Ohne Ladung ist keine Verurteilung in Abwesenheit möglich.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hallo, eine letzte Frage noch diesbezüglich. Ich muss auf der deutschen Botschaft einen neuen Reisepass beantragen. Wäre es denkbar - sollte in DE ein Haftbefehl vorliegen - das ich auf der Botschaft festgehalten / festgenommen werden kann?

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Diese Nachfrage geht über den ursprünglichen Frageumfang hinaus, sodass deren Beantwortung grundsätzlich mit weiteren Kosten verbunden ist.

Ausnahmsweise beantworte ich Ihnen diese gern auf Kulanzbasis. Hierfür bitte ich jedoch vorab um Abgabe eine Bewertung für die bisherigen Antworten.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank.

Eine Festnahme oder Verhaftung darf durch die Botschaft nicht erfolgen. Diese darf keine Hoheitsgewalt auf fremden Territorium ausüben. Es könnte allenfalls die lokale Polizei eine Festnahme vornehmen. Botschaften können allerdings den Pass oder Personalausweis entziehen, wenn Sie diesen dort vorlegen.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Danke…

Gern.