So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11288
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, ich habe eine Frage: A und haben von C und D zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,ich habe eine Frage:
A und B haben von C und D zu gleichen Teilen ein Haus geschenkt bekommen was notariell beurkundet wurde.
C und D sind vom Alter nicht mehr so gut drauf. D ist zudem jetzt durch ein Problem im Krankenhaus, kann aber gerade eben Entscheidungen treffen.A hat sich eine Vollmacht von C über das Konto von C und D ausstellen lassen ohne das B das wusste.
A möchte jetzt noch eine Vorsorgevollmacht über C und D auf sich ausstellen lassen und es sich notariell beurkunden lassen.Was für Möglichkeiten hat A mit der beurkundeten Vorsorgevollmacht von C und D im allgemeinen? Und speziell, kann A die notariell festgehaltene Schenkung rückgängig machen und B ausschließen?Freundliche Grüße
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

was genau soll denn in der Vollmacht alles geregelt werden ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass,dies ist noch nicht klar, da A plant mit einem Notar diese Schritte im Alleingang durchzuführen.Was wäre denn mit einer vollumfänglichen Vollmacht möglich, was B welcher sich auch seit Jahren kümmert benachteiligen könnte. Es wurde z. Z. das mit dem Haus notariell geregelt und in einem nicht notariell beurkundeten Dokument geschrieben, dass das Geld zu gleichen Teilen an A und B später gehen soll.Freundliche Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

im Grunde wäre fast alles möglich. Es wäre wohl zu umfangreich hier alle Eventuelitäten aufzuführen. Welche konkreten "Befürchtungen" haben Sie denn ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass,
die erste Befürchtung habe ich im letzten Satz meiner ersten Frage geäußert, die zweite Befürchtung ist diese, dass A das gesamte geldliche an sich nimmt.Freundliche Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Da regelmäßig eine Vermögensvollmacht erteilt wird, hat der Vollmachtnehmer die Möglichkeit, über das Geld zu verfügen. Er darf es im Grunde nicht, weil er dem Vollmachtgeber zur Rechnenschaft verpflichtet ist, aber es könnte es.

Ein Widerruf der Schenkung ist gesetzlich nur unter engen Voraussetzungen (Verarmung des Schenkers) möglich. Wenn diese Voraussetzungen vorliegen würden, könnte A den Widerruf dann erklären, weil er von den Befreiung des § 181 BGB befreit ist, was häufig in Vorsorgevollmachten der Fall ist.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es zu der Ihnen erteilten Antwort noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

Zufriedenheit ist unser oberstes Anliegen ! Geben Sie uns freundlicherweise eine Rückmeldung, ob noch Fragen offen sind oder Sie die benötigten Antworten erhalten haben.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass,Ab wann tritt denn Verarmung ein?
Gilt dies auch wenn das Geld für eine Pflegekraft für zu Hause ausreicht, aber nicht genug um die Ausgaben im Haus zu decken?
Wenn ja, würde Verarmung auch eintreten, wenn B die Kosten für diese Ausgaben übernimmt?Freundliche Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Verarmung ist gegeben, wenn die laufenden Kosten, für Pflegeheim oder private Pflege, nicht mehr bezahlt werden können und eine Untervorsorgung droht.

Wenn sich B notariell zur Übernahme verpflichtet, damit im Falle einer Nichtzahlung vollstreckz werden könnte und B zudem über ausreichend Mittel verfügt, um allfällige ungedeckten Kosten zu übernehmen, läge keine Verarmung vor.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.