So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20643
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir leben in unser selbgenutzen Eigentumswohnung. Gemäss Teilzngserklärung wurden die festverbauten Rolläden zum Sondereigentum erklärt. Ich habe nun schon mehrmals gelesen, dass diese Vereinbarungen nichtig sind. Unser Rolladen ist nun defekt, ebenso der Gurt. Der Verwalter weigert sich die Reparatur über die Gemeinschaft abzuwickeln. Wie ist denn nun die Handhabe und was können wir tun?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Anfrage.

Wenn Sie Reparatur der Rolläden verlangen, müssen Sie zunächst einen Beschluss herbeiführen.

Ist dieser falsch muss Beschlussanfechtungsklage erhoben werden.

Sondereigentum wären die Rolläden nur dann, wenn sie leicht demontiert werden können, also nicht fest verbaut sind.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Gibt es eine aktuelle Rechtssprechung, die die Erklärung der Rolläden zum Sondereigentum als nichtig erklärt?

Ja, die gibt es

BGH V ZR 174/11

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
die Verwalterin will das nicht akzeptieren und verweist auf die Teilungserklärung bzw. andere Urteile. Was können wir tun?

Sehr geehrter Ratsuchende, dann müssen Sie einen Beschluss herbeiführen. Der Bundesgerichtshof ist das oberste Gericht, was er sagt hat Gültigkeit. Andere Urteile wirken nur zwischen den Parteien 

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ok verstanden. nur noch zum verstädnis. für eine reparatur muss dann dennoch ein beschluss erfolgen?

Ja, gegen den müssen Sie dann klagen

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
vielen Dank ***** ***** Gute

gerne

Bitte noch kurz bewerten

Vielen Dank

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.