So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38411
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe Tickets laut Salplan bestellt, habe aber

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe Tickets laut Salplan bestellt, habe aber ganz andere bekommen, die mir überhaupt nicht zusagen. Innerhalb von 14 Tage habe ich widerrufen. Die FA teilt mir mit, dass die Beschaffung der Tickets unmittelbar nach der Auftragserteilung beginnt und nicht mehr storniert werden können. Auftragserteilung 17.05. Tickets erhalten 31.05.2021.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja, es wird geschrieben " da die Tickets in Ihrem Namen besorgt werden, unterliegt auch Ihr Auftragnehmer dem § 312g Abs. 2 Nr.9 BGB. Dies beinhaltet, dass ein zweiwöchiges Widerrufsrecht grundsätzlich ausgeschlossen ist " Ich habe für die Tickets 310 € bezahlt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zwar ist das gesetzliche Widerrufsrecht bei einer Bestellung von Tickets online oder telefonisch in der Tat ausgeschlossen .

Darauf kommt es rechtlich aber überhaupt nicht an, denn die Gegenseite hat Ihre vertraglichen Pflichten gar nicht erfüllt, wenn Sie völlig andere Ticktes erhalten haben, als bestellt.

In diesem Fall können Sie selbstverständlich die umgehende Rückzahlung des Kaufpreises beanspruchen, denn Sie müssen nicht für Tickets bezahlen, die Sie überhaupt nicht bestellt haben.

Verlangen Sie daher unter ausdrücklicher Berufung auf die dargestellte Rechtslage die unverzügliche Kaufpreisrückzahlung, und kündigen Sie an, dass Sie andernfalls den Rechtsweg beschreiten werden.

Bitte klicken Sie die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.