So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Piper, René.
Piper, René
Piper, René,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2
Erfahrung:  Expert
112860862
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Piper, René ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr RA Huettemann. Fachassistent(in): In

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr RA Huettemann.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die KKH hat uns als Unternehmen Insolvenz angemeldet weil 8000,00 €uro nicht bezahlt worden sind wir müssen eine Stellungnahme abgeben warum nicht. Ich nehme an das hat straflechtliche Konsequenzen. Wir können den Betrag erst in 4 Wochen leisten Welche Stellungnahme kann ich abgeben Es soll auch ein Vermögensverzeichnis abgegeben werden.

Wenn Sie den den Betrag tatsächlich in 4 Wochen Zahlung, kann das Insolvenzverhfahren auch wieder eingestellt werden. Sie müssten drngend kommunizieren, warum Sie nicht zahlen konnte, vielleicht weil Sie Außenstände haben und andere Ihnen die Zahnung versprochen haben. Legen Sie ruhig einige Zahlen offen. Wichtig ist, das kein Insolvenzverwalter bestellt wird und keine Gutachten gemacht wird, um Kosten zu vermeiden. Sie haben, wenn Sie den Betrag dann zahlen, also die Chance, dass das Verfahren noch eingestellt wird. Einstellung wegen Wegfalls des Eröffnungsgrundes gem. § 212 InsO.

Strafrechtlich haben Sie wahrscheinlich nichts zu befüchrten, wenn die Zahlung tatsächlich nach 4 Wochen erfolgt. Machen Sie glaubhaft, dass sie es zahlen können. Corona können Sie auch als Grund für etwaige Zahlungsschwierigkeiten angeben.

Piper, René und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Wir haben noch anderweitig andere Schulden 17.000 €uro Finanzamt TK Krankenkasse 7000,00 Urlaubskasse Maler 4500,00 TK und Urlaubskasse ist bereits beim Gerichtsvollzieher. Die Raten können nicht eingehalten werden da sie zu hoch sind niedrige ist er nicht einverstanden sonst möchte er die Vermögensauskunft. Die wurde bisher noch nicht abgegeben. Muss aber heute beim Gericht wegen KKH abgegeben werden . Heute letzter Termin. Kann es sein das wegen diesen Forderungen trotzdem Insolvenz anmeldet. Mit dem Finanzamt wurde eine Ratenzahlung vereinbart. Kann ich trotz Insolvenz meine Selbständigkeit beibehalten und und Mitarbeiter einstellen und im September einen AZUBI.
Unsere Auftragslage ist sehr gut. Die Zahlung für die KKH kann ich leisten da wir einen Auftrag erhalten haben der am Mittwoch beendet ist. Danach hat der Auftraggeber 20 Tage Zeit zu zahlen. Es geht um einen Betrag von knapp 14 Tausend Euro Brutto. Ich kann erst 10.06.2021 die Rechnung stellen das heißt frühestens am 03. Juli habe ich das Geld. Reicht das für das Amtsgericht um das Unternehmeninsolvenzverfahren einzustellen?