So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17657
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

2 Jahre mietfrei gelebt... versprochen zu zahlen aber dann

Kundenfrage

2 Jahre mietfrei gelebt... versprochen zu zahlen aber dann abgehauen
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): er hat keinen unterzeichnet, er zog in meine Wohnung ein und weil er nicht als Mieter drin stehen wollte aber sich hier anmelden musste, wurde er als Kind eingetragen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): kann ich für 2 Jahre zur „Untermiete“ hier das Geld noch zurück fordern ?
Gepostet: vor 15 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Prinzipiell ist in diesem Fall noch eine Rückforderung möglich. Denn auch Ansprüche auf Mietzahlungen unterliegen der regelmäßigen Verjährungsfrist von drei Jahren zum Jahresende.

D. h. wenn sie nachweisen können, dass ein Mietzins geschuldet war (weil dieser zum Beispiel eine Mietzahlung zugesagt hat) können Sie den vollen Betrag inklusive Zinsen einfordern.

Setzen Sie hier für die Gegenseite eine Frist mit der Aufforderung zur Zahlung.

Wird nicht reagiert können Sie einen Rechtsanwalt hinzuziehen. Die Kosten für diesen Sinn der gegenseitigen Rechnung zu stellen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe leider nur die Tatsahe dass er hier gemeldet war und als Kind im Mietvertrag aufgenommen wurde und natürlich persönliche Beweise wie WhatsApp wo er versucht zu erklären, dass er Miete zahlen wird .. aber 2 Jahre zahlte er nicht
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

WhatsApp und ein entsprechender Chatverlauf kann als Nachweis und zur Beweisführung genügen.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Heißt, wenn er von 11-2018 -10.2020 keine Miete zahlt, was ich ja auch auf meinem Konto nachweisen kann, und Chatverlauf habe wo ich um Miete bitte, kann ich ihn dazu verklagen? ..
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja.

Wenn er Miete zugesagt hat, kein Zahlungseingang auf Ihrem Konto erfolgte und Sie Ihn zur Zahlung aufgefordert haben für einen konkreten Betrag können Sie klagen.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Experte:  RATraub hat geantwortet vor 9 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-