So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11288
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, mein ist Alkoliker und verlor seinen Job. Ich zahle

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein ist Alkoliker und verlor seinen Job. Ich zahle alle Kosten für mein Haus. Unsere fast 18jährige Tochter macht eine schulische Ausbildung, die privat gezahlt werden muss. Er zahlt nichts. Wie bekomme ich ihn aus dem Haus und zu dem Geld für unsere Tochter? Vg Anette
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Er ist krank und hielt mich gestern am Arm fest.

Sehr geehrter Fragesteller,

es geht um Ihren Mann ? Sie sind getrennt oder gar geschieden ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Wir sind verheiratet. Er lebt in unserem Schlafzimmer und ich im Gästezimmer. Er will mein Haus nicht verlassen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Leider besteht bis zu einer Scheidung keine Möglichkeit, den Ehepartner aus der Ehewohnung/-haus zu werfen. Ausnahmen bestehen nur, wenn z.B. Gewalt im Spiel ist.

Da Ihre Tochter volljährig ist, müsste sie den Vater auffordern, Unterhalt zu zahlen. Wenn dieser allerdings über keinerlei Einkommen verfügt, wird er leider auch nichts zahlen können. Solange die Tochter sich allerdings noch in einer allgemeinen Schulausbildung befindet besteht eine sog. gesteigerte Erwerbsobliegenheit. Dies bedeutet, könnte er Geld verdienen, tut dies aber nicht, muss er trotzdem zahlen und würde hierzu auch gerichtlich verurteilt. Die Frage danach ist jedoch, ob letztlich tatsächlich Geld fließen wird. Pfänden wird man nur können, wenn etwas vorhanden ist.

Leider ist die Situation insgesamt nicht einfach.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke. Er geht nicht zum Arzt, stinkt, da er sich nicht wäscht. Wenn meine Tochter klagen müsste, gibt es hierfür Zuschüsse anwaltlich. Er hat ihr Geld auch für Nutten und Alkohol verwendet. Nur wegen Nutten kann ich leider auch nicht rauswerfen. Eine Entziehungskur lehnt Er ab. Kann ich hier Druck machen? Wann kann ich zwangseinweisen?

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn die Tochter kein Einkommen und Vermögen hat, kann sie für die erste Beratung beim Anwalt einen Berechtigungsschein vom Gericht holen und für ein "Klageverfahren" Verfahrenskostenhilfe beantragen.

Man könnte allenfalls eine Anregung auf Einrichtung einer Betreuung und Betreuerstellung beim Gericht abgeben. Allerdings reicht das alleinige "Alkoholiker sein" hierfür meist nicht aus, sondern es müsste aufgrund dessen eine aktue Gesundheitsgefahr (Leberversagen usw.) gegeben sein. Würde ein Betreuer bestellt könnte der auch eine Zwangseinweisung vornehmen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das Haus hat mir vor der Ehe gehört. Es hat es dann etwas mit innen saniert. Er will jetzt die Hälfte von meinem Haus. Allerdings nie Miete gezahlt. Er ist nicht im Grundbuch eingetragen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn die Tochter kein Einkommen und Vermögen hat, kann sie für die erste Beratung beim Anwalt einen Berechtigungsschein vom Gericht holen und für ein "Klageverfahren" Verfahrenskostenhilfe beantragen.

Man könnte allenfalls eine Anregung auf Einrichtung einer Betreuung und Betreuerstellung beim Gericht abgeben. Allerdings reicht das alleinige "Alkoholiker sein" hierfür meist nicht aus, sondern es müsste aufgrund dessen eine aktue Gesundheitsgefahr (Leberversagen usw.) gegeben sein. Würde ein Betreuer bestellt könnte der auch eine Zwangseinweisung vornehmen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
M.w. hat er keinerlei Rechte an mein Haus (siehe Frage)
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hat er Anspruch auf finanziellen Ausgleich, obwohl nichts für seine Tochter gezahlt hat?

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie meinen Zugewinn ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie meinen Zugewinn ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ja, baulich ist in den letzten Jahren nicht viel gemacht worden. Und wenn, habe ich gezahlt.

Sehr geehrter Fragesteller,

leider steht der Zugewinn Ihrem Mann zu. Das hat nichts damit zu tun, dass er seiner Unterhaltsverpflichtung nicht nachkommt.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das heißt, wenn ich etwas an meinem Haus machen ließ, hat er Anspruch. Aber ein Autokauf zählt nicht dazu, weil er keinen Führerschein mehr hat. Er hat sehr viel Schulden verursacht, d.h. seinen unbezahlten Neuwagen im Rausch kaputt gefahren. Er zahlte seine Schulden, dafür privat nichts mehr. Kann ich das als Negativ posten geltend machen. Grundsätzlich hat er keine Ansprüche an meine Privatkäufe?Wenn ich jetzt einen Kredit aufnehmen würde, wird das einbezogen s(z.B. für das Haus)?

Sehr geehrter Fragesteller,

ich stelle Ihnen gerne für weiter Fragen ein Angebot ein.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

für den Zugewinn relevant ist die Vermögensentwicklung, also auf die Immobilie bezogen, die Wertsteigerung, zwischen Heirat und Zustellung Scheidungsantrag. Wenn in diesem Zeitfenster die Immobilie an Wert gewonnen hat - egal wodurch - müssen Sie den Zugewinn teilen.

Da ALLE Vermögenswerte zählen würde änliches bei einem Fahrzeuig gelten. Dieses würde, wenn es zu Familienfahrten dienst, als Hausrat gewertet und müsste geteilt werden, oder wäre Zugewinn und würde in die Zugewinnberechnung auf Ihrer Seite eingestellt werden.

Leider mindernm Schulden auf Seiten Ihres Mannes dessen Zugewinn, sodass ggf. dadurch der Ausgleichsanspruch eher noch höher wird. Wenn Sie einen Kredit aufnehmen, der notwendig ist, spricht hiergegen nichts und dieser würde auf Ihrer Seite als Negativposten und somit zugewinnmindernd angerechnet werden.

Nehmen Sie "einfach so" ein Darlehen auf und verschleudern das Geld, nur um sich "ärmer zu rechnen" ginge dies natürlich nicht.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hallo, das Fahrzeug nutze ich hauptsächlich um zur Arbeit zu kommen. Es wurde durch Auszahlung einer Versicherung, das Geld hatte ich vor der Hochzeit eingezahlt, und einem Privatdarlehen bezahlt. Er fuhr noch nie mit.

Sehr geehrter Fragesteller,

in dem Fall ist das ASuto zum Zugewinn zählend.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Gründe für eine Scheidung wären gegeben, wie Alkoholismus, Sex mit Nutten, kein Zahlung für sein Kind, Gestank, nur im Bett liegen, nicht Arbeiten gehen, Handgreiflichkeiten gegenüber von mir und anschreien auch meiner Tochter. Zählt zu Gewalt beide Arme grob festhalten und nicht loslassen. Dass es mir weh tat interessierte ihn nicht. Das scheint hier der einzigste Weg zu sein.

Sehr geehrter Fragesteller,

ja auch das wäre Gewalt.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Dankeschön

Sehr geehrter Fragesteller,

sehr gerne. Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass