So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6486
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Meine private krankenkasse hat den beitrag um ca 25 prozent

Kundenfrage

meine private krankenkasse hat den beitrag um ca 25 prozent erhoet ohne groessere krankenkosten 2020 ist das rechtens
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): sachs anhalt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): bisher 390,5 euro neu 486,56 euro
Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die Beitragserhöhungen sind leider für viele Privatversicherte ein Problem. Es gibt aber die Möglichkeit sich dagegen zu wehren.

Prämiensteigerungen sind laut Rechtsprechung des BGH nur rechtmäßig, wenn die Gründe hierfür nicht vom Versicherer zu beeinflussen sind (z. B. Kostensteigerungen im Gesundheitswesen, längere Lebenserwartung der Versicherten). Eine Prämienanpassung ist auch nur für den Tarif zulässig, in dem die Erhöhung des Schadensbedarfs den Prozentsatz überschritten hat.

Und die Versicherer müssen die Anpassung auch Ihren Versicherten gegenüber begründen. Der BGH hat zuletzt unter dem 16.12.2020 gegen eine Versicherung entschieden wegen ungenügender Begründung. Die entsprechende Pressemitteillung und das Urteil können Sie unter folgenden Links nachlesen:

https://www.bundesgerichtshof.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2020/2020161.html

https://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&sid=*****************6fb358a45aeed3c&nr=113595&pos=11&anz=25

Und unter folgendem Link können Sie weitere Informationen zu dieser Thematik nachlesen:

https://www.finanztip.de/pkv/pkv-beitragssteigerung/

Ich kann aber aus der Ferne nicht seriös beurteilen, ob die Beitragsanpassung in Ihrem Fall rechtswidrig ist. Das könnten Sie in einem Gerichtsverfahren gegen Ihre Versicherung klären.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 8 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne, ganz oben rechts) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.