So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38464
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ein 3fach kräftiges hallo, hallo, s g hr ra hüttemann, ein

Diese Antwort wurde bewertet:

ein 3fach kräftiges hallo, hallo, s g hr ra hüttemann,ein abgemeldestes kfz AK ohne nummernschild steht auf einem pp mit direktem straßenkontakt,
nun ist herr b kurz unaufmerksam und dotzt mit seiner Karosse KA gegen AK:
AK wird en Totalschaden, KA hat 2000 EUR schden.wer begleicht was?danke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Den eingetretenen Schaden hat B zu tragen, denn dieser hat den Schaden als Folge seiner Unaufmerksamkeit schuldhaft verursacht.

B hat daher dem Eigentümer/Halter des abgestellten PKW dessen Schaden gemäß §§ 823, 249, 276 BGB zu ersetzen.

Der Umstand, dass der PKW abgemeldet auf dem Parkplatz abgestellt war, wird im Übrigen nicht schadensmindern berücksichtigt und führt nicht zu einer quoatalen Haftungsteilung.

Den an seinem eigenen PKW entstandenen Schaden hat B sodann ebenfalls zu tragen.

Bitte klicken Sie die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
oooooooooooooooooooooooooooooooh, der arme B: ein schrotthaufen ist mehr wert als ein versicherter MENSCH

Zivilrechtlich haftet B dem Eigentümer des PKW.

Versicherungsrechtlich ist die Haftpflichtversicherung des B in der Regresspflicht.

Ist er kaskoversichert, trägt die Versicherung auch seinen Eigenschaden.

Bitte klicken Sie die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.