So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36704
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Tochter hat für Haus ein Kapital von 100000. Ich soll

Diese Antwort wurde bewertet:

meine Tochter hat für Haus ein Kapital von 100000. Ich soll 100000 dazugeben, aber nicht ins Grundbuch. welche Möglichkeit wäre eine Alternative, um mich abzusichern ? Ich traue dem Partner meiner Tochter nicht.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Was kostet die Antwort bzw Kostenrahmen ?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wieviel Gutschein muss ich vorher kaufen ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie haben eine Anzahlung von 45 EUR geleistet. Mehr fällt im Chat nicht an.

Wenn dies für Sie in Ordnung ist, dann geben Sie Nachricht.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Gerne vielen Dank, zunächst auf 45 Euro Euro begrenzt. ---- Brauchen Sie für Ihre Antwort noch Details ?
VG Albers

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich gehe davon aus, dass Sie im Falle einer Trennung die 100.000 EUR wieder zurück wollen?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
im Prinzip Ja -- aber ich würde ungern einen Kreditvertrag abschliessen
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
gibt es noch Alternativen, zB ein vertragliches Recht, beim Verkauf des Hauses mitzu entscheiden oder so etwas ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie werden allerdings um einen Kreditvertrag nicht herumkommen, wenn Sie im Falle der Trennung Ihr Geld zurückwollen.

Alternativ dazu wäre an eine Schenkung ausdrücklich an Ihr Kind zu denken mit der Folge, dass bei einer Auseinandersetzung der Immobilie Ihre Tochter einen Anspruch auf Rückgewähr der Einlage aus dem Veräußerungserlös hat.

Alternativ dazu können Sie sich als dritter Miteigentümer in das Grundbuch eintragen lassen. In diesem Falle könnten Sie bei der Frage des Verkaufes mitentscheiden.

Alternativ dazu könnten Sie mit den beiden auch ein Vorkaufsrecht vereinbaren. Um hier sicher zu sein sollte dieses Vorkaufsrecht allerdings in das Grundbuch eingetragen werden.

Wenn Sie sich dazu entschließen könnten einen Darlehensvertrag abzuschließen, dann können Sie diesen zeitlich unbefristet schließen beziehungsweise die Rückforderung (Kündigung, Fälligkeit des Darlehensbetrages von der Trennung der beiden abhängig machen. Besichern können Sie Ihre Forderung durch eine Lohnabtretung, durch eine notarielle Zwangsvollstreckungsunterwerfung oder (von Ihnen aber nicht gewollt) durch eine Grundschuld.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Danke. Wenn ich noch eine ergänzende Frage haben sollte, werde ich sie stellen, ich sollte aber jetzt alle üblichen Alternativen kennen.

Sehr gerne!

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.