So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36742
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin Lehrerin in der Jugendhilfe (keine öffentliche

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Lehrerin in der Jugendhilfe (keine öffentliche Schule)und bei uns finden in der nächsten Woche schriftliche Prüfungen der Schulfremdenprüfung statt. Nun meinte die Kollegin, die alles organisiert, dass wir Lehrer uns eventuell durch einen Schnelltest testen lassen müssen. Ich möchte das absolut. Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich, um das zu verweigern?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Vielleicht ist noch wichtig, dass die Schüler sich auch testen lassen können. Dies aber nicht müssen. Ich möchte dasselbe Recht für mich.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich steige gleich in den Bus. Könnten Sie mich so gegen 10.00 Uhr kontaktieren? Ich kann vorher nicht telefonieren. Danke!

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Dem Grunde nach wird aktuell eine Verpflichtung für den Arbeitnehmer angenommen

Jeder Arbeitnehmer hat aufgrund der nach § 241 Absatz 2 BGB geschuldeten Rücksichtnahmepflicht im Rahmen des ihm Möglichen und Zumutbaren Rücksicht auf die Rechte, Rechtsgüter und Interessen des Arbeitgebers zu nehmen.

Daraus folgt auch eine Schadensabwendungspflicht, nach welcher der Arbeitnehmer gehalten ist, drohende Schäden vom Arbeitgeber sowie anderen Arbeitnehmern abzuwenden bzw. zu beseitigen, soweit ihm dies möglich und zumutbar ist.

Die Rechtsprechung geht davon aus, dass aufgrund des relativ geringen Eingriffs in das Persönlichkeitsrecht ein solche Test grundsätzlich zumutbar ist.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Und da gibt es keine andere Möglichkeit?

Sehr geehrter Ratsuchender,

leider nein. Sie haben natürlich die Möglichkeit mit dem Arbeitgeber eine Vereinbarung zu treffen, dass Sie freigestellt werden oder aber auf eine freie Stelle versetzt werden, wo der Kontakt mit anderen entsprechend reduziert ist. Wenn Sie allerdings an den Prüfungen teilnehmen werden Sie (soweit Sie nicht ohne Bezahlung freigestellt werden wollen) den Test wohl machen müssen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Nein, danke.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Gib es (technische) Probleme bei der Bewertung?

.

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.