So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36742
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, Kostet diese Beratung etwas? Fachassistent(in): In

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Kostet diese Beratung etwas?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja. Es geht dadrum, dass ich meinen Hund mit in die Beziehung gebracht habe und mein noch Partner einen Welpen geholt hat und zwar Ende Februar. Das heißt er hat ihn bezahlt. Alles andere jedoch, sei es Futter, Tierarztbesuche und Zeit und Zuwendung bekommt der Hund zu 90% von mir. Er kümmert sich kaum drum. Ich möchte mich aufgrund gewisser Umstände trennen, da es so nicht weitergehen kann. Die einzige Belastung für mich ist der Hund. Habe ich irgendwie Anrecht darauf, dass ich den Hund behalten kann, wenn er sich sträuben wird, was zu 1000% der Fall sein wird? Er geht auch nicht sonderlich gut mit ihm um, deswegen möchte ich auch, dass er bei mir bleibt..

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen ist dies leider schwierig.

Das Recht behandelt ein Tier als Sache.

Ob Sie den Hund behalten können, hängt davon ab ob Sie Eigentümer des Hundes geworden sind. Das hängt allein davon ab ob Sie als Käufer im Kaufvertrag genannt sind. Ist dies der Fall, so handelt es sich um Ihren Hund und Sie dürfen ihn (als Eigentümer) bei einer Trennung behalten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich bin leider nicht mit im Kaufvertrag vermerkt.. das heißt ich habe kein Anrecht darauf und kann mich auch so sehr ich möchte bemühen, es geht nur, wenn er mir den Hund quasi freiwillig gibt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja leider. Sie müssen vorliegend mit Ihrem Partner eine Einigung finden. Steht er im Kaufvertrag dann ist er rechtlich gesehen Eigentümer des Hundes.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Das einzige, wo ich vermerkt bin, ist in dem Pass, da ich mit ihm zum Tierarzt gegangen bin, die Rechnungen über mich liegen und die Angestellten mich in dem Pass vermerkt haben. Er steht dort nicht drin.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das reicht leider nicht aus um Sie als Eigentümer auszuweisen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Okay, vielen Dank für die schnellen Antworten. Könnten Sie mir noch kurz erklären wie ich das Abo hier kündige? Da mich lediglich diese Frage beschäftigt hat. Das wäre sehr nett. Dankeschön!

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenden Sie sich an den Kundendienst (0800(###) ###-#### ab 9,00 Uhr) da hilft man Ihnen gerne weiter.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.