So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38372
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Kann ich in der Elternzeit hinfahren wohin ich will oder

Diese Antwort wurde bewertet:

kann ich in der Elternzeit hinfahren wohin ich will oder muss ich in Deutschland bleiben. (Mein Mann arbeitet in Polen , ich habe vor dem Kind hier gearbeitet und mein Vertrag läuft bis 2023, ich bin natzürlich zu Hause sooft es geht. Jetzt interessiert sich die Kindergeldkasse dafür. Muss ich also hierr bleiben oder kann ich auch die Elternzeit in Polen verbringen
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): ich bin Bedienung im Golfclub
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein DANKE, ***** ***** Schreibt nur:Ehemann und Kind lebt in Polen und Sie hier, .Wer betreut das Kind während der Mann arbeitet. Aber das ist alles geregelt. Meine Schwiegemutter passt auf, wenn mein Mann halbe Tage arbeit und solange war ich ja auch da,. Nur jetzt, als die Grenzen geschlossen waren ,ging es nicht. Nun moniert die Kasse, wie das geht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie trifft während der Elternzeit keine Residenzpflicht.

Das bedeutet, dass Sie während der Elternzeit Sie sich auch im Ausland aufhalten können.

Es ist folglich nicht erforderlich, dass Sie in Deutschland wohnen oder sich hier aufhalten.

Wenn die Kindergeldkasse nun beanstandet, dass Sie nicht in einem Haushalt mit dem Kind leben, dann ist dies ausschließlich der aktuellen Pandemie geschuldet, und Ihr Aufenthalt ist daher aus objektiven Gründen nicht möglich (gewesen), die Sie rechtlich überhaupt nicht zu vertreten haben.

Weisen Sie daher die Einwände der Behörde unter ausdrücklicher Berufung auf die dargestellte Rechtslage zurück.

Klicken Sie bitte die Bewertungssterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
DANKESCHÖN. schnelle klare Antwort, ruck zuck. R.Warnken

Sehr gern!!