So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36698
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Unser Vermieter nervt er schreibt lange Emails. Wir wollen

Kundenfrage

Unser Vermieter nervt er schreibt lange Emails. Wir wollen hier ausziehen er ist von der afd schreibt lange Mails mit Inhalten über dir Politik und ruft an und nervt selbst Sonntags hat man keine Ruhe. Er wohnt auch noch nebenan. Komme ich früher aus unserem Vertrag?
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): Ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir sind beide krank mein Freund schwer lungenkrank und ich hab versch. Deswegen sind wir beide in Rente.
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Vorzeitig aus dem Vertrag können Sie dann, wenn Sie einen wichtigen Grund für eine Kündigung haben. Ein wichtiger Grund besteht dann, wenn der Vermieter eine Vertragsverletzung begeht und diese trotz Abmahnung Ihrerseits nicht abstellt. Allein die Tatsache dass der Vermieter Sie anmailt und anruft reicht dabei leider nicht.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Datei angehängt (QZ7T1QQ)
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
einen Mist müssen wie uns ständig anhören.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie Ärmster, so etwas zu lesen ist nun wahrlich kein Vergnügen! Rechtlich ist dieses Schreiben aber bedeutungslos. Aus so einem Unsinn kann der Vermieter natürlich keine Mieterhöhung ableiten.

Solange Sie aber selbst nicht beleidigt werden oder der Vermieter tätlich gegen Sie wird oder damit droht, können Sie hier keine fristlose Kündigung durchsetzen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 13 Tagen.

.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 12 Tagen.

.