So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36742
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Eine Freundin trennt sich derzeit von Ihrem Mann, wohnt aber

Diese Antwort wurde bewertet:

Eine Freundin trennt sich derzeit von Ihrem Mann, wohnt aber noch mit Ihm zusammen da die Wohnungssuche sich schwierig gestaltet. Mittlerweile hat Sie einen neuen Freund, dieser wird aber nicht mit Ihr sofort zusammenziehen. Aber er hat angeboten sich in den Mietvertrag mit einzuschreiben damit Sie die Wohnung bekommen kann aufgrund von Sicherheiten die Sie dem Vermieter nicht geben kann. Kann Ihr Mann den Trennungsunterhalt dadurch verweigern?
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): Es gibt noch kein Vertrag.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, der Trennungsunterhalt kann nicht verweigert werden auch wenn Ihre Freundin einen neuen Freund hat und dieser den Mietvertrag mit unterzeichnet.

Der Unterhalt kann erst dann eingestellt werden, wenn sich die Beziehung zwischen Ihrer Freundin und dem Freund verfestigt hat. Dies ist dann anzunehmen, wenn die beiden nach Außen hin als Paar auftreten und wenn die Beziehung mindestens 2 1/2 Jahre besteht.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank. Auch wenn dieser nicht verweigert werden kann, kann dieser denn gekürzt werden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein für eine Kürzung des Unterhalts sehe ich hier keinen Anlass. Die neue Beziehung reicht hier jedenfalls nicht aus.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.