So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36698
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich wohne in einem Monteurhaus, in dem jeder ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich wohne in einem Monteurhaus, in dem jeder ein möbliertes Zimmer hat. Wir haben im UG ein 5 qm Bad mit Dusche, Waschbecken und Klo für 2 Leute. Seit 1. März ist die Dusche defekt, weil das Zuleitungsrohr am Gewinde zum Duschkopf gebrochen ist. Duschen mit der Handbrause ist über so eine lange Zeit eine Zumutung. Auf vielfache Bitten um Reparatur kommen immer nur Vertröstungen. Freitag habe ich eine Mietminderung von 440 auf 400 € angekündigt. Jetzt will er mir kündigen. Im OG befindet sich noch ein großes Bad, das aber bereits von 5 Leuten genutzt wird. Außerdem fällt mir Treppen steigen auf Grund von Knieproblemen schwer. Er beruft sich auf das 2. Bad und will mir Montag kündigen, wenn er nicht die volle Miete bekommt. Kann er das?
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Es gibt keinen Vertrag aber ich habe alle Quittungen für Mietzahlungen seit 01.04.2017
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Was wäre relevant?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, der Vermieter kann Ihnen grundsätzlich nicht kündigen. Nach § 536 BGB haben Sie bei vorliegen eines Mangels das Recht die Miete zu mindern. Wenn die Dusche nur eingeschränkt funktionsfähig ist, dann ist eine Minderung der Miete um nicht einmal 10% als durchaus angemessen zu sehen. Wenn Sie aber zu Recht gemindert haben, dann besteht kein Zahlungsrückstand mit der Folge, dass eine Kündigung ausscheidet.

Neben den Minderung haben Sie nach § 535 BGB noch einen Anspruch auf Beseitigung des Mangels.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl,vielen Dank für die detaillierte Antwort. Da sie nicht auf die Dusche im Bad des OG eingegangen sind, gehe ich davon aus, dass sie nicht relevant ist. Falls doch, bitte ich um AntwortMit freundlichen GrüßenIngolf Suschke

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie im OG noch über ein Duschmöglichkeit verfügen, dann hat dies Auswirkungen auf die Höhe der Minderung. Würde die Möglichkeit im OG fehlen dann wäre die Minderung wesentlich höher anzusetzen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl,vielen Dank für ihre Antwort, die ich positiv bewerten werde.Mit freundlichen GrüßenIngolf Suschke

Danke schön!!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.