So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17668
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hier die Mails von der Fa. Localbitcoins, um die es geht: 1.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hier die Mails von der Fa. Localbitcoins, um die es geht:
1. Sehr geehrte Frau Wolniak,mein Name ist Jana Knezevic,melde mich von Localtbitcoins.com und meine Aufgabe ist die verdächtigen Transaktionen zu blockieren.
Localbitcoins.com ist offizielles handelsberechtigtes Unternehmen.
Das Geld was Sie eingezahlt haben auf dem Finanzmarkt befindet bei uns in Bitcoins und ist blockiert.
Ihr Broker hat versucht diese Bitcons auf sein eigenes Wallet weiterzuleiten, das hat er vesucht bei uns auszuführen und wir haben diese Transaktion blockiert.Unter Ihrem Namen befinden sich jetzt 1,58 Bitcoins.Auszuzahlende Summe ist 74,774.73 (BTC 1,58)Wie Sie wissen das Geld befindet sich in Bitcoins und soll konvertiert werden. Ich habe versucht Sie telefonisch zu erreichen, hat das aber leider nicht geklappt. Alles kann von unserer offiziellen Webseite an Sie versandt werden.Bitte geben Sie mir die Antwort per email und ich werde gerne Sie zurückrufen.Mit freundlichen Grüßen
Jana Knezevic
https://localbitcoins.com/
+4930726114189
Geschäftszeiten
Montag bis Freitag
09:00 – 17:00 Uhr2. Danke für Ihre Rückmeldung.1,58 Btc ist 74.000 Eur.Sie wissen ja,dass das Geld sich in Bitcoins befindet und dafür soll ein Gebühr bezahlt werden,weil das für unser Unternehmen eine Dienstleistung gegenüber Ihnen ist.
Das Geld soll auf Innhaber weitergeleitet werden,damit Sie Inhaber Anteile bestätigen werden.Gerade sind diese Bitcoins nicht registriert.Zuerst brauchen Sie die Verifizierung auf www.kraken.com zu machen ,nachdem Sie Konvertierungsgebühr von auszuzahlende Betrag 10 Prozent einzahlen,was auch in dem Dokument steht,erhalten Sie ein Dokument womit Sie die Innhaber Anteile bestätigen werden und die Auszahlung wird auch auf gleiche Bankverbindung veranlasst.
Für weitere Fragen bin ich immer gerne zuständig.Mit freundlichen Grüßen3.Wenn wir diese Bitcoins Ihnen direkt überweisen,dann werden Sie illegale Inhaber von denen sein und wie Sie; als auch unser Firma wird rechtliche Probleme erhalten.Nach Einkommenssteuergesetzt sollen diese Bitcoins im Voraus konvertiert werden.
Sie werden die Inhaber Anteile bestätigen und danach werden diese Bitcoins konvertiert und an Sie auf Ihre Bankverbindung überwiesen.Die Frist für die Auszahlung ist bis 10.06.2021Wenn Sie entscheiden ans Geld zu kommen geben; Sie mir die Bescheid und wir helfen gerne weiter.MfG4.Sehr geehrte Frau Wolniak,hiermit möchte ich Ihnen nochmals die Zusammenfassung unseres Sachverhaltes schicken:1) Wie ich Ihnen bereits am Telefon erklärt habe, handelt es sich hier um die nicht angemeldeten Bitcoins, die zuerst auf jeden Fall angemeldet werden müssen. Danach soll eine Konvertierung und endlich eine Rückzahlung auf das Bankkonto veranlasst werden. Derzeit ist der Betrag für die Konvertierung nicht freigeschaltet. Dies ist nur über den potentiellen Eigentümer von Bitcoins möglich. Wenn diese Bitcoins so frei verfügbar wären, wäre eine riesige Gefahr gewesen, weil Ihre Ex Broker nach dem Geld bestimmt imemr noch jagen. Darüberhinaus soll dieser Prozess über Sie ablaufen. Das Geld kommt nicht uns zu. Bedeutet, den Anspurch auf das Eigentum dürfen/können wir nicht nehmen. Ohne Zahlung von der Konvertierungsgebühr kriegen wir das Geld in EUR gar nicht!2) Es handelt sich bei uns um ein offizielles, eingetragenes Unternehmen. Hier kommunizieren Sie mit den Personen, Identität derer nachweisbar ist. Gerne haben Sie die Möglichkeit uns telefonisch auch zu erreichen. Was am wichtigsten ist, schriftlich haben Sie von mir ein offizielles Dokument erhalten. Wir wollen kein Teil von Scam und Betrug werden. Im Gegenteil, diese tolerieren wir nicht. Ich bin hier nicht dafür um Sie zu etwas zu zwingen. Wenn Sie irgednwelche Skepsis haben, d***** *****eber lassen wir das. Nun das Unternehmen war bestimmt verpflichtet Ihnen diese Information zu geben.Sobald die Konvertierungsgebühr gezahlt ist, wird die Auszahlung umgehend veranlasst. Das Unternehmen hat derzeit diese Bitcoins unter legalem Besitz. Sobald sich aber Ihre Rechte auf das Eigentum verkräften, dürfen wir das Geld nicht mehr behalten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Achtung es handelt sich mit nahezu 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit um einen Betrugsversuch. Aktuell berate ich mehrerer dieser Fälle.

Das System ist immer das gleiche:

Es wird eine vermeintlich große Summe als blockiert mitgeteilt, die gegen Zahlung kleinerer Beträge freigegeben werden kann (o. ä. Modelle).

Bezahlen Sie auf keinen Fall weitere Beträge.

Kündigen Sie dem Unternehmen an, dass sie ein Rechtsanwalt einschalten und die Finanzaufsicht sowie die Staatsanwaltschaft unterrichten, wenn die von Ihnen eingezahlten Gelder nicht innerhalb von zehn Tagen zurückbezahlt werden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Müssen denn die Bitcoins nicht konvertiert werden und habe ich Anspruch auf den Gegenwert in Höhe von 74.000 Euro. Schliesslich sollen die Bitcoins ja mir gehören.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Sehr geehrter Herr Traub, kann ich Ihnen in dieser Angelegenheit ein Mandat erteilen, oder ist es besser, einen Anwalt in Minden damit zu beauftragen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für das freundliche Telefonat.

Wie besprochen anbei noch meine E-Mailadresse zur Kontaktaufnahme: "*****@******.***".

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Vielen Dank. Ich werde auf jeden Fall noch einmal an Sie herantreten.

Gerne.