So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20627
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Guten Tag, Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, Guten Tag,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Guten Tag, unsere Tocht hat zur überbetrieblichen Ausbildung 2 Nächte in einem Hotel übernachtet, in der letzten Nacht fand im Hotel ein Feuerwehreinsatz statt weil ein Rauchmelder ausgelöst hat,- jetzt haben wir 8 Wochen später eine Rechnung über 785,€ bekommen für Feuerwehr und rücksetztender Meldeanlage,- unsere Tochter hat werder bei der Abreise dazu ein Schreiben mitbekommen noch ist das andersweitig vermerkt worden, auch fehlt im Anschreiben die Zimmernummer ,- uns sieht das sehr nach Abzocke aus.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ..nein das wäre soweit eigentlich alles.
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Könnten Sie das Schreiben bitte einmal hochladen? Könnten Sie mir berichten wie es denn zur Auslösung des Rauchmelderskam?
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Das Schreiben habe ich hochgeladen. Über die Auslösung des Rauchmelders ist uns nichts bekannt.
Aber da unsere Tochter auch nicht raucht oder ähnliches ..
Sehr geehrter Ratsuchende, das sieht wirklich komisch aus, da gebe ich Ihnen recht. Hier würde ich zunächst die Rechnung der Feuerwehr verlangen.
Schadensersatz kann nur dann geschuldet werden, wenn eine Pflichtverletzung vorliegt. Ihre Tochter müsste also den Rauchmelder durch schuldhaftes Verhalten (Rauchen) ausgelöst haben. Das muss das Hotel nachweisenSchließlich ist es ja auch möglich, dass der Rauchmelder einen Defekt hat und selbst ausgelöst hat
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Guten Tag Frau Schiessel, hätte denn das Hotel nicht beim Aus-Checken das irgendwo vermerken müssen, das der Rauchmelder ausgelöst hat, denn es war ja wohl offensichtlich wenn auch die Feuerwehr da war...?
viele Grüße Thomas Fischer
Sehr geehrter Ratsuchender, eigentlich ja
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
gibt es denn in dieser Sachlage nicht irgendwelche Fristen an die
sich der Hotelbetreiber halten muss,- der Vorfall war ja am 12.3 - das Schreiben kam heute am 29.5 an- das sind über 8 Wochen
Sehr geehrter Ratsuchende, nein Fristen gibt es nicht. Die Verjährung dieser Ansprüche beträgt drei Jahre zum Jahresende. Der Punkt ist hier das Verschulden ihrer Tochter, das nachgewiesen werden muss.
Claudia Schiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
ok,- dann werde ich mal ein Widerspruchsschreiben aufsetzten und das werden wir dem Hotelbetreiber zuschicken.
Sehr geehrter Ratsuchende, verlangen Sie die Feuerwehr Rechnung und weisen Sie jegliches Verschulden zurück .
Das Hotel muss beweisen, dass der
Rauchmelder nicht einen Defekt hatte, der den Alarm ausgelöst hat.Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung vielen Dank
Sehr geehrter Ratsuchender,ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meine Bemühungen doch einen Klick auf 3-5 Sterne honorieren würden vielen Dank