So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20627
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mietrecht: Wohnung möbliert vermietet. Durch Anzeige und

Kundenfrage

Mietrecht: Wohnung möbliert vermietet. Durch Anzeige und Fotos belegt. Nicht dezidiert im Mietvertrag festgehalten. Jetzt nach 9 Monaten werden die Möbel Schritt für Schritt aus der Wohnung geräumt und vom Mieter durch neue ersetzt. Er weigert sich, sie einzulagern. Welche rechtliche Handhabe gibt es von uns als Vermieter?
Fachassistent(in): Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Fragesteller(in): Normaler Standartmietvertrag ohne Hinweis auf die Möbel.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nicht zu diesem Kasus.
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 22 Tagen.
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Die Möbel sind ihr Eigentum. Durch die Vermietung werden sie nicht Eigentum des Mieters, dieser ist verpflichtet die Mietsache nach Ablauf der Mietzeit so zurückgegeben zu geben wie er sie auch erhalten hat. Dabei ist es gleichgültig, ob die Möbel im Mietvertrag stehen oder nicht.
Er hat nicht das Recht, die Möbel durch seine eigenen zu ersetzen.Sie können ihn auch ab mahnen und wenn er das Verhalten nicht unterlässt fristlos kündigenDie Vorschrift dazu ist Paragraph 546 BGB. Danach ist der Mieter verpflichtet, die Wohnung in dem Zustand zurückzugeben, wie er sie bekommen hat.Sie können ihn auf Unterlassung verklagen, oder auf Schadensersatz.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Er stellt sie in den allgemeinen Keller. Und beabsichtigt sie wohl bis zum Ende seiner Mietzeit dort stehen zu lasse.
Greift hier auch der von ihnen angeführte Paragraph?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 22 Tagen.
Sehr geehrter Ratsuchende, er darf sie nicht in den allgemeinen Keller stellen, er muss sie so sichern, dass er sie unbeschädigt wieder zurückgeben kann. Selbstverständlich gilt der von mir angeführte Paragraph. Er muss sie sicher einlagern, der allgemeine Keller genügt nicht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 22 Tagen.
Wenn er die Möbel beschädigt muss er Schadensersatz zahlen.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 22 Tagen.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr Ratsuchender, ich würde höflich bitten mitzuteilen, was einer positiven Bewertung entgegensteht vielen Dank