So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2707
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Sehr geehrte Sachbearbeiterin .....Wenn man eine Reise über

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Sachbearbeiterin.....Wenn man eine Reise über das Reisebüro bucht ...dann tut man dies in der Hoffnung das die Reise schon ein Teil der Erholung sein sollte ..Wir haben am 10.05.21 eine Pauschalreise bei den Veranstalter "Last Minute.at (alltours) " gebucht und auch alle Unterlagen bekommen dazu auch die Reisestornoversicherung..1)...die Reise war von 16.05.21 (Sonntag) bis 27.05.21 geplant ...
....die Reise wurde mit Flug (Linienflüge) ,Transfer und Übernachtungen gebucht ... Reiseziel war Rethymnon (Griechenland/Kreta) ....Kosten 1750 ,- Euro
...in den Reiseunterlagen war allgemein über die Corna Massnahmen geschrieben ...also Maske und ein gültigen Test bzw. Impfung...
...Bei online "Check in" 48 Stunden vor Abflug ...war auch keine Schwierigkeiten zu erahnen im Gegenteil wir haben sogar noch extra Sitzplätze buchen können....und überall war auch nur von Maske und gültigen Test zu lesen
...am Abflugtag bekamen wir kurz vor den "Check in" mit das man sich Online Registrieren muss um in Griechenland einreisen zu dürfen...
...trotz großer Bemühungen dies noch schnell zu machen scheiterte dies an die Online Plattform ...so das wir mit den Flug nicht mit genommen wurden ...
....eine Kontaktaufnahme mit den Reiseveranstalter "alltours" in Düsseldorf kam nach mehren Versuchen zustande (Sonntag Abend) ...
....nach einigen Diskussionen standen wir vor der Endscheidung die Reise komplett zu stornieren oder am nächsten Tag mit einer anderen Maschine zu fliegen (vorerst auf unsere Rechnung)
Wir teilten dies der Dame ,nach einiger Überlegung, mit das wir am nächsten Morgen mit einer anderen Maschine fliegen und Sie entsprechend den Transfer umbuchen solle ...dies wurde bestätigt.....(also keine Stornierung)2)
....da wir im Wien wohnen sind wir nach Hause gefahren haben uns Online Registriert für Griechenland und haben einen Flug bei der Plattform "Opodo" gebucht ...der Flug ging am nächsten Tag von Wien nach Zürich mit der Swissair und von Zürich weiter nach Chania mit der Edelweiss Air...
...beim den Durchsehen der Buchungunterlagen stellen wir fest das ,das Programm mein Nachname auch bei meiner Freundin verwendet hat obwohl dies nicht so eingegeben wurde ...
...eine sofortige stornieren war nicht möglich da dies nur bis 24 h vor Flug antritt geht ...auch eine telefonische Kontaktaufnahme war erfolglos ...der Preis ca. 1235,00 Euro ..
...wir sind am nächsten Morgen zum "Check in" Schalter(Austria Airline) in der Hoffnung das man dies "Regeln" konnte ...das Ergebnis war das wir noch ein Ticket für 623,36 Euro kaufen mussten3)...wir flogen dann (entspannt) nach Chania über Zürich und Zakynthos und kamen auch pünktlich an ...nur unser Hauptgepäck war nicht da ...dies war irgendwo....
....die Schweizerische Airline fand es dann auch relativ schnell nach ca. 2- 3 Tage...
... man war bemüht immer in Kontakt zu bleiben mit uns auch sind die Auslagen schon beglichen wurden ohne Probleme4)Hotel und Mietwagen waren im Gegensatz zu den anderen hier angegeben Problemchen in Ordnung5)....am 25.05.21 wollten wir Online einchecken um Sitzplätze zu bestellen....wir kamen aber weder mit unsere Buchungsnummer noch mit unsere Ticketnummer hinein ...darauf rief ich die Agentur in Österreich an ....diese teilte uns mit das dafür die Reiseleitung vor Ort zuständig sei ...nach dem ich ihr mitgeteilt habe das bis dato sich keiner bei uns gemeldet hat und sie doch bitte nach schauen solle ob alles in Ordnung ist mit der Buchung.... wurde dies bestätigt....
...wir haben dann nach mehrmaligen Versuchen auch die Reiseleiterin auf Kreta erreicht ...diese bestätigt uns auch das alles in Ordnung sei mit der Buchung und das der Transfer für den 27.05.21 um 04.30 Uhr bestellt sei ....
...wir machten unseren Covi Test ,welchen wir selber organisieren mussten .......am 27.05.21 statt pünktlich unser Auto für den Transfer bereit und alles war gut ?? ...
....beim "Check in" teilte man uns mit das wir nicht auf de
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Der Vertag wurde am 10.05.21 unterzeichnet
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir haben alle Beteiligte um eine Stellungnahme gebetet so wie es auch in Allgemeine Geschäftswelt üblich ist ...des weiteren haben wir bei der Europäischen Verbrauchezentrale nach Hilfe gebeten ...welche uns geantwortet hat das diese ca. 4 Wochen für eine Antwort benötigen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie lautet Ihre konkrete Frage zu der Angelegenheit? Wie kann ich Ihnen behilflich sein?

Mit freundlichen Grüßen

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Hallo und Guten Tag
Wie bekomme ich mein zuviel gezahltes Geld wieder bzw. teilweise ...
Ich weiss das ich Flughafengebühren und die Steuern für die nicht genommenen Flüge zurück fordern kann ...aber dies sind ja nur ein sehr kleiner Bruchteil von der gesamt Forderung ...

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Sie geben an, eine Pauschalreise gebucht zu haben. In der Folge ist der richtige Anspruchsgegner der Reiseveranstalter. Der richtige Weg ist es, den Reiseveranstalter einmal schriftlich unter Setzung einer Frist von zwei Wochen zur Erstattung der Ihnen zustehenden Beträge aufzufordern. Lassen Sie dem Reiseveranstalter nachweissicher als Einschreiben zukommen.

Sollte dieser hierauf nicht reagieren, so befindet sich der Reiseveranstalter spätestens nach Fristablauf in Verzug. Sie können dann einen Rechtsanwalt mit der Geltendmachung Ihrer Ansprüche beauftragen. Dieser kann den Reiseveranstalter seinerseits anschreiben und notfalls auch Ihre Ansprüche gerichtlich geltend machen. Die Anwaltskosten können Sie als Verzugsschaden von dem Reiseveranstalter gleichzeitig ersetzt verlangen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Hallo Hr.KianuschIch beantrage die Rückerstattung von den gesamten Kosten ( auch die zweite Flugbuchung von Wien nach Chania( an den Reiseveranstalter ...Wie lange ist die Frist für die Geltungmachung der Ansprüche...Mit freundlichen Grüßen
Hr.Mallek

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Die allgemeine Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Sie sollten Ihre Ansprüche insofern spätestens nach drei Jahren geltend machen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo und Guten Tag Hr.Ayazi....anbei sende ich Ihnen das Antwortschreiben des Reiseveranstalter zu .....wie zu erwarten und wie auch in Netz nach zulesen wehrt sich dieser eine Schuld /Teilesschuld zutragen ....?...welcher Weg steht jetzt offen ...wobei ich hier auch Fragen möchte lohnt sich ein Rechtsstreit ...Guten Tag Herr Mallek,vielen Dank für Ihre E-Mail.Zunächst möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir sehr bedauern, wie Ihr Urlaub abgelaufen ist. Wir können absolut nachvollziehen, dass die ganzen geschilderten Umstände mit Stress und Kosten verbunden waren.So wie Sie den Sachverhalt darstellen, sind sämtliche Negativereignisse auf die Versäumnis bei dem Einreiseformular für Griechenland zurückzuführen.Als Reisender sind Sie dazu angehalten, die für Sie gültigen Einreisebestimmungen selbst zu prüfen und haben dafür Sorge zu tragen dass Sie jegliche Einreisebestimmungen erfüllen. Da dies nicht der Fall war, hatte dies einige negative Umstände zur Folge.Für das Versäumnis bei der Online-Registrierung für Ihre Reise nach Griechenland tragen allerdings weder wir noch der Reiseveranstalter Alltours eine Schuld.Daher müssen wir Ihnen bedauerlicherweise mitteilen, dass wir als Reisevermittler keine Ihrer Unkosten übernehmen können. Eine Weiterleitung Ihrer Reklamation an den Reiseveranstalter scheint aus unserer Sicht auch nicht zielführend.Trotz allem wünschen wir Ihnen noch einen schönen Tag und hoffen, dass Sie die Zeit auf Kreta genießen konnten.Gerne stehen wir Ihnen telefonisch unter
01 58899 zu den nachfolgenden Öffnungszeiten persönlich zur Verfügung:Montag bis Freitag09:00 - 18:00 UhrSamstag09:00 - 14:00 UhrSonn- und Feiertage09:00 - 14:00 UhrMit freundlichen Grüßen
Caio Reimertshofer
Ihr Team von lastminute.atIhre Referenznummer:
TIS-ID: 18396914Vertragsgrundlage jeder Reisevermittlung sind unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).
Sie können diese über folgenden Link abrufen: AGB
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ihres Reiseveranstalters finden Sie auf www.veranstalter-agb.de.Haben Sie daran schon gedacht?Reiseversicherung buchen
Mietwagen buchenDiese E-Mail erhalten Sie von www.lastminute.at, eine Marke der Last Minute Tours - Reisen in letzter Minute Flugticket- und Restplatzbörse Ges.m.b.H., Neubaugasse 43/4, 1070 Wien.
Mit der Übermittlung beauftragt ist die travianet GmbH.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre weitergehenden Fragen beantworte ich gern nach Annahme des Zusatzangebots.

Geben Sie nun eine Bewertung für die bisherige Beantwortung Ihrer Fragen ab.

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.