So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20578
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo Ich habe eine Frage zu Trennung/Scheidung. Kann mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Ich habe eine Frage zu Trennung/Scheidung. Kann mir evtl. eine Frage beantwortet werden?
Mfg
Fachassistent(in): Ist die Scheidung einvernehmlich?
Fragesteller(in): Ist momentan unklar, es geht darum, was ist wenn ich ausziehe (eigenheim ohne Schulden)
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Kann ich in dem Fall im Vermieteten Objekt Eigenbedarf anmelden (wir stehen beide im Grundbuch)

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Ja, das können Sie.

Es ist für den Eigentümer selbst einfacher, als wenn er für einen Dritten Eigenbedarf anmeldet.

Allerdings muss Ihr Mit- Vermieter hier mitmachen, denn es sind Se Sie beide Vermieter

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Also kann ich nur Eigenbedarf für mich anmelden, wenn meine Frau dem zustimmt. hab ich das richtig verstanden?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich wollte übrigens nicht telefonieren, das ist aufgepoppt und ich hab versehentlich bestätigt. Ich bin nicht alleine im Haus, dahergeht telefonieren nicht.

Alles gut

Nicht rangehen wenn es klingelt

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
ok, danke.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Kann ich noch eine Antwort auf meine erste Frage haben? Was passiert bzw. welche Konsequenzen hätte das für mich?

Da kommt es darauf an

Schulden Sie Unterhalt oder bekommen ihn ist mietfreies Wohnen wie Einkommen.

Bis zur Zustellung des Scheidungsantrags in Höhe eines geringeren Betrags, ab dann aber in Höhe der Marktmiete

Wird kein Unterhalt geschuldet muss für die Haushälfte des anderen Ehegatten eine Nutzungsentschädigung bezahlt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Die Beanspruche ich nicht. Sie kann hier kostenfrei weiter wohnen, es geht nur um eigene weitere Nutzungsrechte, da z.B. mein Motorrad hier stehen bleiben müsste, Werkzeuge etc. für die ich in einer Mietwohnung keinen Platz habe.
Gegenüber wem möchten Sie den Eigenbedarf den geltend machen? Gegenüber einem Mieter oder gegenüber der eigenen Ehefrau ?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Wir haben zwei EH, eines bewohnen wir, eines ist vermietet. Das eigene ist bezahlt und Schuldenfrei, hier kann die Frau bleiben. Das vermietete ist ca. 90% Hypothek belastet. Hier würde ich Eigenbedarf anmelden wollen. Später komplett incl. Hypothet im Alleinbesitz übernehmen, gegen Zahlung eines Anteils aus den 10%.
Jetzt verstehe ich es. Sie dürfen gegenüber dem Mieter aber nicht erwähnen, dass das nur für ihr Motorrad ist.
Das alleine würde nämlich nicht ausreichen. Wenn Sie das Anwesen nicht selbst bewohnen ist es ein Problem
Dann kann der Mieter nämlich Schadensersatz geltend machen, wenn sich herausstellt, dass die Eigenbedarfskündigung nur vor getäuscht war und das ist sie, wenn nur das Motorrad da steht 
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Nein, so war das nicht gemeint. Nochmal im kurzen:
Haus a) gemeinsamn bewohnt von meiner Frau und mir, Motorrad etc. soll bis Klärung der Angelegenheit hier verbleiben, Haus ist Schuldenfrei und ich überlasse es meiner Frau zum freien Wohnen, bleibe aber im Grundbuch stehen (für den Fall der Veräußerung)
jetzt Haus b)
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Haus b) ist vermietet, hier will ich einziehen, also Eigebedarf anmelden. Nach klärung der Trennung bzw. Scheidung, möchte ich das Haus b. übernehmen incl. der Hypothek. Da aber 10 - 15% Mehrwert entstanden ist, will ich das anteilig ausgleichen. Ich möcht da aber einziehen, denn eine Wohnung kostet mich hier ca. 1200,-€ während mich die Hypothek nur ca. 800,- € Kosten würde.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Die Frage nach den Konsequenzen bei Auszug ist aber nicht geklärt. Muss ich die Laufenden Kosten weiter tragen usw. welche Ansprüche erwachsen für meine Frau daraus?
Sehr geehrter Ratsuchender,wenn sie eingezogen sind müssen Sie die Verbrauchskosten bezahlen, die grundstücksbezogenen Kosten müssen beide Parteien bezahlen.