So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17645
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Rheinland Pfalz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): wir haben online einen Pool konfiguriert und bestellt. Dies wurde auf Rechnung gemacht. Nach Abschicken des Vertrages wurde uns telefonisch mitgeteilt, dass es auf Rechnung nicht möglich sei und wir in Vorkasse treten müssten. Vorher könnte mit dem Auftrag nicht begonnen werden. Ein Liefertermin konnte uns nicht mitgeteilt werden, obwohl er mit 8-16 Wochen angegeben war. Nach Abschicken der Bestellung wurde mitgeteilt, dass es zu starken Verzögerungen Käme. Wir haben daraufhin den Vertrag widerrufen. Telefonisch hatte man uns versucht umzustimmen. Heute kam nach knapp drei Wochen eine Antwort, dass eine Stornierung nicht möglich sei, da er konfiguriert sei. Stimmt das?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Nein, das stimmt nicht.

Zwar ist es richtig, dass sie den Vertrag nicht widerrufen können.

Aber sie können die Vertragserfüllung so verlangen wie diese ursprünglich vereinbart wurde. Und hierzu gehört auch klar eine Lieferung innerhalb der vorgegebenen Frist und eine Zahlung per Rechnung.

Hierauf können sie bestehen. Nachträgliche Änderungen müssen sie nicht akzeptieren.

Dies können Sie gegenüber dem Unternehmen so einfordern. Ist es im Unternehmen nicht möglich, bleibt im Unternehmen nur die Möglichkeit der Aufhebung des Vertrags unter ihrer Zustimmung.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Gibt es dazu auch einen entsprechenden Paragraphen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Es gelten hier die Vertragsgrundsätze nach den §§ 145 ff. BGB.

Das was vereinbart wurde gilt.

Und zwar für beide Seiten.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.