So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36779
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Resturlaub nehmen nach Kündigung. Der Arbeitgeber will mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Resturlaub nehmen nach Kündigung. Der Arbeitgeber will mir den Urlaub nicht gewähren sondern auszahlen. Muss ich das hinnehmen oder habe ich ein Recht darauf die Urlaubstage zu nehmen?
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): Als Arzt an einer Uniklinik
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Das ist TV Äzte öffentlicher Dienst, falls das relevant ist.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gibt der Arbeitgeber denn einen Grund für seine Absicht an?

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Sehr geehrter Herr Schiessl,
er begründet es mit Personalmangel.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Diese Begründung ist recht allgemein.

Nach § 7 I BUrlG muss der Arbeitgeber Ihrem Wunsch nach Urlaub entsprechen. Er kann Ihren Antrag nur dann ablehnen wenn dringende betriebliche Gründe oder vorrangige Urlaubswünsche anderer Mitarbeiter entgegen stehen.

Ein allgemeiner Personalmangel reicht nicht aus. Ausreichen würde dagegen ein urlaubs- oder krankheitsbedingter Personalengpass. Hier könnte der Arbeitgeber Ihren Urlaubsantrag zurückweisen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
D.h. ich sitze am kürzeren Hebel. Würde es zu einer juristischen Auseinandersetzung kommen, bräuchte mein Arbeitgeber einfach nur damit argumentieren, dass schon viele andere Mitarbeiter Urlaub genehmigt bekommen haben und daher für mich keine Urlaubstage mehr vakant sind?

Sehr geehrter Ratsuchender,

argumentieren reicht hier allerdings nicht, der Arbeitgeber muss dies auch beweisen können.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
D.h. wenn er beweisen kann, dass schon eine Anzahl x an Kollegen Urlaub haben und mehr nicht für die Klinik zu verkraften ist, dann hätte ich verloren?

Sehr geehrter Ratsuchender,

leider ja

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

!

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Abschließend habe ich keine Möglichkeit den Anspruch geltend zu machen ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn der Arbeitgeber dringende betriebliche Gründe vorbringen kann, dann haben Sie nur noch die Möglichkeit der Abgeltung

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Vielen Dank für die Hilfe

Gerne!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.