So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36696
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Moin mein vertrag vom Studio geht regulät 24 monate. Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Moin mein vertrag vom Studio geht regulät 24 monate. Ich habe ihn zum 31.10.2022 gekündigt. Jetzt droht mir das Studio, wenn ich eine Pause durch corona, nicht unterschreibe, dürfte ich nicht mehr trainieren. Sie möchten das der Vertrag von 24 Monaten so verlängert wird.d.h. Sie möchten die corona unbezahlte Zeit hinten dran verlängern, das ich quasi die Zeit von November, bis jetzt,finanziell nachhole. Bisher habe ich ab November nicht gezahlt erst jetzt,zum 10.05.2021.dürfen Sie es verlängern, wenn ich nicht zustimme? Dürfen Sie mir das aufzwingen und wenn ich ablehne, mit trainingsverbot erteilen? Ich zahle ab nun ja immer.... bis Ende Oktober 22....
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Studio muss sich an den mit Ihnen geschlossenen Vertrag halten. Dies gilt auch für die Laufzeit des Vertrages. Diese darf nicht ohne Ihre Zustimmung verlängert werden. Das Studio hat auch keinerlei Anspruch auf Zustimmung. Wenn Ihnen das Studio (um diese Zustimmung zu erzwingen) das Trainieren verbieten will, dann stellt dies eine Vertragsverletzung dar. Das bedeutet einmal dass Sie für diese Zeit keine Zahlungen schulden (§ 275 BGB) und zum anderen dass Sie den Vertrag nach einer vorherigen erfolglosen Abmahnung fristlos kündigen können.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** ich froh, das sie das nicht dürfen. Muss ich diese dann abmahnen, oder werde ich angemahnt? Das hab ich nicht ganz verstanden. Mit freundlichen Grüßen J.L.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie müssen vor einer fristlosen Kündigung tätig werden und das Studio abmahnen. Abmahnen bedeutet, dass Sie auf die Vertragsverletzung hinweisen. Dem Studio eine Frist zur Beseitigung setzen und die Kündigung aus wichtigem Grund androhen, wenn die Vertragsverletzung nicht innerhalb der gesetzen Frist beendet wird.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank für Ihre professionelle und verständliche Antwort. Ich würde Sie bei weiterer Unterstützung wieder anfragen. Vielen Dank

Gerne!!

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.