So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17652
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo Meine Lebensgefährtin erpresst mich mit eine Anzeige

Kundenfrage

Hallo Meine Lebensgefährtin erpresst mich mit eine Anzeige beim Zoll.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Habe Mitarbeiter auf 450,- angemeldet die nicht in der Firma arbeiten.
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Fragen:
Mit was genau erpresst er Sie und über welchen Umfang und in welchem Volumen wurden die AN angemeldet?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Ich habe 3 mitarbeiter auf 450,- angemeldet, Zahle die freiwillige Rentevers. etc. Diese MA sind nur Teilweise für mich Tätig. Die Anmeldung und bezahlung läuft jeden Monat.
Meine Lebensgefährtin hat mich bereits vor 5 Monaten beim Finaanzamt angezeigt, der Zoll hat bereits eine Firmageprüft, alles ok. nun will Sie die Zweite Firma dem Zoll melden.
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Sofern davon auszugehen ist, dass eine weitere Anzeige erfolgt, wäre ggf. eine Selbstanzeige anzudenken.

Denn hierdurch tritt erhebliche "Strafmilderung" ein.

Wird die Anzeige durch die Lebenspartnerin vorgenommen, kann eine Selbstanzeige versperrt sein und es zu einer schärferen nachträglichen Beurteilung kommen.

Denn es liegt bei Bestätigung ein klarer Fall von Steuerhinterziehung/Leistungsbetrug vor.

Rückfragen können Sie über den Button "Experten antworten" stellen. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, ist ein solches über den Button Telefon-Premium-Service zubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Experte:  RATraub hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-