So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17672
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Mein Arbeitgeber schikaniert mich. Ich habe keine

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Arbeitgeber schikaniert mich. Ich habe keine rechtsschutz und mittlerweile panische Angst zur Arbeit zu gehen.
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): Vollzeit und unbefristet
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Was wäre denn noch wichtig?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Fragen:
Gibt es einen Betriebsrat?

Wie genau erfolgt die Schikane?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich bin seit drei Jahren im Unternehmen und als Assistenz eingestellt. Ein Jahr lang habe ich in dieser Tätigkeit gearbeitet und dann ins Recruiting gewechselt. Jetzt wird mir mein Aufgabengebiet entzogen und ich soll zurück in die Assistenzposition von heute auf morgen.Ich soll jetzt Assistenz und Recruiting machen und mir werden Aufgaben die eigentlich nicht zu schaffen sind zugeteilt. Ich habe vor etwa acht Monaten nach einem Zwischenzeugnis gefragt und nie erhalten. Er hat Mich mal bei einem Mitarbeitergespräch persönlich angegangen und zu mir gesagt das er wegen mir wohl Umwege fährt. Und das sind nur kleinere Beispiele. Zudem gibt er mir zu verstehen dass er in unserer Branche viele Kontakte hat und mir im Nachhinein das Leben schwer machen kann. Sein bester Freund der auch in der Personaldienstleistung arbeitet, hat mir jetzt auf einmal Eine Xing Nachricht geschickt.Mittlerweile geht es mir psychisch wirklich schlecht, ich habe Angst in der Coronaphase meinen Job zu verlieren, wenn ich selbst kündige werde ich gesperrt vom Arbeitsamt, ich bin einfach nur verzweifelt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich werde von ihm ignoriert. Er hat mir schon gesagt dass er mich anders behandelt weil wir mal ein Streit hatten. Grenzt mich total aus und kontrolliert mich. Ich war lange im Home-Office und war und bin die einzige die sich anmelden muss abmelden muss und ihre Pausenzeiten per Mail angeben muss.Auch ist bereits ein neuer Recruiter eingestellt worden. Antwortet oft nicht auf meine Fragen.
Ich hoffe sie verstehen was ich hier schreibe, ich bin nur aufgewühlt.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es gibt keinen Betriebsrat und wir sind ungefähr 12 interne Mitarbeiter.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ich bedaure Ihnen mitteilen zu müssen, dass aus rechtlicher Sicht eine Handhabe hier schwierig ist.

Die beschriebenen Maßnahmen sind alle rechtlich, insbesondere strafrechtlich nicht zu beanstanden. D. h. wenn Sie einen Rechtsanwalt nehmen würden und gegen ihren Arbeitgeber diesbezüglich vorgehen wollten, würde die Klage mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit scheitern.

Ihr Arbeitgeber bewegt sich unter dem rechtlichen Grenzbereich einer Schikane.

Weiter müssten sie die kompletten Vorgänge beweisen können.

Da dürfte bezüglich dieser Thematiken nur der Wechsel des Arbeitgebers infrage kommen.

Bezüglich einer möglichen Aufgabenumverteilung hat der Arbeitgeber ein Weisungsrecht. Prinzipiell müssen die Aufgaben vergleichbar sein, sofern diese nicht wegfallen. Auch kann im Gehalt keine Änderung ohne Einverständnis vorgenommen werden. Zumindest diesbezüglich sind sie in einer guten Rechtsposition.

Wie Sie meine Ausführungen entnehmen können sind die rechtlichen Möglichkeiten eingeschränkt. Eine Möglichkeit wäre dass sie sich durch einen Arzt krankschreiben lassen und sodann einen neuen Arbeitgeber suchen. Eine Krankschreibung kann auch mehrere Wochen bzw. Monate andauern.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Lohnt sich denn eine Kündigungschutzklage ohne Rechtsschutz, falls ich gekündigt werde? Er hat mir ja gedroht,dass er gut vernetzt ist in der branche, im sinner : wenn ich mich bewerbe kriegt er es mit und wird mir in zukunft steine in den weg legen. Deswegen habe ich angst mich zu bewerben

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

eine Kündigungsschutzklage lohnt sich dann, wenn die Kündigung rechtlich nicht haltbar ist.

Dies ist dann anhand der genannten Kündigungsgründe und dem weiteren Kündigungsprocedere zu beurteilen.

Mit der angeblichen Vernetzung des AG hat eine Kündigungsschutzklage zunächst einmal nichts zu tun.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Darf ich mich denn während einer Arbeitsunfähigkeit bewerben und Vorstellungsgespräche führen? Das ist such dir letzte Frage und danke ***** ***** für ihre Hilfe!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das ist selbstverständlich möglich.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe zu danken